Ein Australier in Italiens Serie A2

Der Australier Adrian Esposito versucht sein Eishockey-Glück erstmals in Italien. (Foto: Sydney Bears)
Eine Woche nach den Australian-Ice-Hockey-League (AIHL) Finals um den Goodall-Cup, sitzt der «Mighty-Roo» Adrian Esposito bereits im Flugzeug in Richtung Italien, der Heimat seiner Vorfahren. Der australische Nationalstürmer, der diesen Frühling mit Australien in die Division I aufgestiegen ist, will sich in Italiens zweithöchster Klasse Serie-A2 (einer Halbprofi-Liga) durchsetzen.

Berühmte Namensvetter

Mit seinem Namen «Esposito» bringt der 23-Jährige beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Azzurri-Abenteuer mit. Espositos berühmte Namensvetter Phil und Tony Esposito sind NHL-Legenden. Derweil will Erstrunden-Draftpick Angelo Esposito (weder verwandt mit Adrian, Phil und Tony) will bei den Atlanta Trashers in Phils Fussstapfen treten. Wir sind gespannt, ob sich der zweifache Goodall-Cup-Sieger (2002 und 2007 mit den Sydney Bears) beim Real Torino Hockey Club oder Angelo bei den Trashers durchsetzen kann…