Mes que un Club Hoquei Gel

f_c_barcelona08-09
Ander Alcaine, Oriol Llinas, David Tello, Miguel Arnau, Johnnie Björklund, Albert Fernández, Vitali Kulikov, Antonio Roig, Alejandro Zapata, Jordi Bernet, Oriol Boronat, Ivan Codina, Danylo Didkovsky, Pol Gonzalez, Johan Lisspers, Juan Muñoz, Pablo Muñoz, Jonas Norberg, Enrique Zapata. (Foto: FC Barcelona)

Der erste Qualifikationssieger der aktuellen Saison 2008 – 2009 steht fest! In Spaniens «Liga Transpirenaica» holt sich, mit fünf Punkten Vorsprung auf den letztjährigen «Campeòn» Club Gel Puigcerda, die Eishockeyabteilung des berühmten FC Barcelona den Qualifikationssieg.

Am 21. Februar 2009 beginnen die Playoff-Halbfinals mit den Paarungen FC Barcelona – Aramòn C.H. Jaca und C.G. Puigcerda – S.A.D. Majadahonda (Madrid). Die Katalanen warten seit 2002 auf einen Meistertitel. In den letzten beiden Jahren scheiterten die unbekannten Kollegen der berühmten Fussballer zweimal im Halbfinal am späteren Meister Puigcerda.

Barcelona und Eishockey?

Barcelona und Eishockey? Die Eishockeysektion «Hoquei Gel» des grossen FC Barcelona besteht seit 1972. Die Katalanen holten in dieser Zeit vier Meistertitel (1987, 1988, 1997 und 2002). Doch neben dem grossen Fussballstadion «Camp Nou» mit 98’787 Plätzen, geht die kleine «Pavello Pista Gel» mit nur 1’256 Plätzen fast unter! Trikots oder sonst was von der Eishockeysektion gibts in keinem Souvenirshop. Der Eismeister kommt sogar ins grübeln wenn man in fragt, wann jeweils die Trainings stattfinden: «Immer am Donnerstag?»

Doch eines haben die Spanier fast sämtlichen Schweizer Nationalliga-Vertretern voraus! Der FC Barcelona zeigt sich sehr grosszügig gegenüber der kleinen Eishockeyabteilung, denn die Spanier können über das ganze Jahr auf dem Eis trainieren! Der FC Barcelona ist halt eben «mes que un Club», auch wenns nur um Eishockey geht.

Die Seleción 2008 – 2009

Ander Alcaine, Oriol Llinas, David Tello; Miguel Arnau, Johnnie Björklund (Sd), Albert Fernández, Vitali Kulikov (Ukr), Antonio Roig, Alejandro Zapata; Jordi Bernet, Oriol Boronat, Ivan Codina, Danylo Didkovsky, Pol Gonzalez, Johan Lisspers (Sd), Juan Muñoz, Pablo Muñoz, Jonas Norberg (Sd), Enrique Zapata

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.