Wie im kalten Krieg

In einem packenden Spiel schlagen die Russen von SKA St. Petersburg die Carolina Hurricanes. Es war nicht bloss ein Freundschaftsspiel, schon nur die Rivalität zwischen der russischen KHL und der NHL ist heute wieder so gross wie zu den Zeiten des Kalten Krieges.

Es fehlte an nichts! Packende Torszenen und russische Kombinationen wie zu Zeiten des Super-Blocks waren ebenso zu sehen, wie harte Checks und grobe Faustkämpfe (es hagelte 161 Strafminuten). Der Sieg der Russen aus der ehemaligen Stadt Leningrad lässt die alten Zeiten der legendären «Super Series» wieder aufleben, schon damals gingen die NHL-Teams meistens als Verlierer vom Eis.

Mit dem Sieg St. Petersburg’s steigt die Bilanz zu Gunsten der «Sowjets» auf 57 Siege, gegenüber 47 Flops und 10 Unentschieden. Dies ist erst die zweite Partie zwischen einem NHL- und einem KHL Team seit 1991, dem Ende der Super-Series. Die Vergleiche zwischen Ost und West, zwischen KHL und NHL sollten dringend wieder zur regelmässigkeit werden, denn das ist beste Werbung für’s Eishockey. An der russischen Bande stand übrigens ein ehemaliger «Schweizer», der Italo-Kanadier Ivano Zanatta.

KHL vs NHL

1976ZSKA421116:12
1978Spartak530214:12
1979Dynamo, Krilija1231844:47
1980Dynamo, ZSKA951335:30
1986Dynamo, ZSKA1071245:31
1989Riga, ZSKA1462643:47
1989-90Chimik, Spartak, Kiew, Dynamo, Krilija, Riga, ZSKA, Leningrad820627:30
1990Chimik, Dynamo, Krilija, ZSKA21111978:73
1990-91Leningrad, Spartak, Riga, Krilija, Dynamo, Chimik, ZSKA, Kiew850330:22
1991Chimik, Dynamo, ZSKA21123678:63
2008Magnitogorsk10013:4
2010St. Petersburg11005:3
114571047414:374

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.