KIMorea – der Torschütze heisst Kim!

Kein einfaches Unterfangen für Gegner, Trainer, Schiedsrichter und Journalisten an der Division I WM (ehemals B WM) in Budapest. Bei den Südkoreanern tragen 10 von 22 Spielern den Nachnamen „KIM“.
Sechs davon spielen in ihrer Heimat sogar beim gleichen Klub, bei Anyang Halla. Welchen Nachnamen trägt Koreas Topskorer? Won Jung Kim – er gewinnt die interne Skorerwertung knapp vor, wie könnte es auch anders sein, Geun Ho Kim. Zwei der zehn Kims tragen sogar denselben „ersten“ Vornamen, nämlich Woo! Mit vollständigen Namen Woo Young Kim und Woo Jae Kim. Wie zum Teufel heisst jetzt der Topskorer? Ach ja Won Jung Kim, nicht zu verwechseln mit Yoon Hwan Kim, Ki Sung Kim, Sang Wook (nicht mit Wok verwechseln) Kim, Bum Jin Kim, Hyun Soo Kim oder Hyeok Kim. Das waren, so glaube ich, alle Kims oder anders gesagt, das ist alles was man übers „Kim-Geschäft“ wissen muss… HALT! Da ist noch der Teamstaff – vier von sechs heissen?… das sind der Headcoach Hee Woo Kim, Assistenz-Coach Yoon Sung Kim, der General Manager Chul Ho Kim und der Physiotherapeut Sung Nam Kim… FERTIG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.