MonatsarchivSeptember 2011

2011 Compuware NHL Premiere Challenge

2011 Compuware NHL Premiere Challenge & Premiere Games schedule
 
Exhibition games
Date Game   Location
Sept 29 NY Rangers vs Sparta Prag 2:0 (0:0, 2:0, 0:0) Prag
Sept 30 NY Rangers vs Frölunda Indians Göteborg 4:2 (1:1, 2:0, 1:1) Göteborg
Oct 2 NY Rangers vs HC Slovan Bratislava 4:1 (0:1, 3:0, 1:0) Bratislava
Oct 3 NY Rangers vs EV Zug 4:8 (3:3, 1:2, 0:3) Zug
Oct 4 Anaheim Ducks vs Jokerit Helsinki 4:3 OT (2:0, 1:1, 0:2, 1:0) Helsinki
Oct 4 Los Angeles Kings vs Hamburg Freezers 5:4 (2:2, 2:1, 1:1) Hamburg
Oct 4 Buffalo Sabres vs Adler Mannheim 8:3 (3:0, 3:2, 2:1) Mannheim
 
Regular season games
Date Game Game Location
Oct 7 NY Rangers vs Los Angeles Kings 2:3 OT (1:1, 0:0, 1:1, 0:1) Stockholm
Oct 7 Anaheim Ducks vs Buffalo Sabres 1:4 (0:2, 1:2, 0:0) Helsinki
Oct 8 NY Rangers vs Anaheim Ducks   Stockholm
Oct 8 Buffalo Sabres vs Los Angeles Kings   Berlin

 

http://www.hcsparta.cz/redsTV/index.asp?id=499

http://video.rangers.nhl.com/videocenter/console?catid=-6&id=125966

Tour-de-Hockey – 8. Etappe Zug

Hertihalle oder eben Bossard Arena, nun ist auch das neue Aussenfeld bezugsbereit. Die Arena ist wirklich ein Bijou – ich war bereits in der vergangenen Saison ein paar Mal hier. Nach dem zweiten Drittel packt mich der Hunger und ich kämpfe mich zur Theke um einen Hamburger zu ergattern. Doch aufgepasst, Ketchup und Senf müssen an einer separaten Station selber dosiert werden. Ich erinnere mich an die letzte Saison, der Hamburger war eigentlich gut, doch ohne Ketchup etwas trocken. Die optimale Toilette kenne ich auch noch nicht oder doch? Ja gleich neben dem Presseraum in den Katakomben war ich im Vorjahr auf der Toilette, habe aber erst beim Stehklo bemerkt, dass es sich um die Spielertoilette der Gästemannschaft handelte – und ich pinkelte vor dem Spiel neben Mattia Bianchi – vielleicht verirre ich mich ja in einer Pause wieder Mal aufs Gästeklo, selbstverständlich nicht wegen Bianchi. Zurück zum Spiel. Rapperswils neuer Mann heisst Kent McDonell, der Kanadier ist erst heute Mittag von Toronto in Zürich gelandet und hinterlässt dementsprechend einen müden Eindruck. Und wie spricht man seinen Namen korrekt aus? „Kent McDonnl!“

Tour-de-Hockey – 7. Etappe Bern

Das gleiche wie für Biel gilt auch für Bern, mit der Ausnahme, dass ich hier meine Spiele als Aktiver kenne, vier Mal habe ich hier gespielt (2x als Mini, 2x als Junior). Schon beim parkieren auf dem Presseparkplatz treffe ich meinen Kollegen vom Schweizer Radio DRS. Gemeinsam gehen wir  ins Stadion mit dem gleichen Ziel: Presseraum. Dort gibts Weisswürste und Bärezipfel. Auch nach dem Spiel (die Gäste kommen aus Biel) gehts in der Oldies-Bar bis in die frühen Morgenstunden kulinarisch weiter.

Tour-de-Hockey – 6. Etappe Biel

Die erste Station der neuen Saison heisst Biel. Wie viele Male ich wohl schon hier war? Als passiver Tribünengast, als aktiver Tribünengast oder als aktiver Spieler? Ich habe keine Ahnung, könnte es aber zurück bis 1989 eruieren. Vielleicht tuh ich das in einer schwachen Minute. Auf der Pressetribüne unterhalten wir uns über das neue Lausanne-Trikot, Rögle BK, Dukla Jihlava und das aktuelle Spiel. Der Gegner heisst Ambri-Piotta, die Gäste haben ihre Farben gewechselt und spielen neu in blauen statt roten Hosen. Die Idee für meine Geschichte, ich habe etwas mehr als 1100 Zeichen zur Verfügung, entspringt mir regelrecht auf dem Gang zum WC. Übrigens, in jedem Stadion gibts einen WC-Geheimtipp – auf welcher Toilette verliere ich am wenigstens Wartezeit?

Melbourne TwIce!

Es ist Sonntag, 09:55 Uhr, Schweizer Zeit. Der Livestream auf aihl.com, auf der anderen Seite der Erdkugel, zeigt wie Melbournes Assistenz Captain Glen Mayer zum zweiten mal in Folge den Goodall Cup in die höhe stemmt!  Was für ein Finale, in einem der besten australischen Endspiele aller Zeiten, bezwingen die Melbourne Ice die Newcastle North Stars mit 3:2.

Trotz der H Newman Reid Trophy, für den Qualisieg, ist der Titelgewinn der Melbourner keine Selbstverständlichkeit. Denn erstmals seit 2002 holt der Qualisieger wieder den Meistertitel. Das Double gelang zuletzt den Sydney Bears vor neun Jahren. Seither scheiterte der Qualifikationssieger jeweils in den Finals oder schon in den Halbfinals.

Auch der Verlierer aus Newcastle hat sich aber für die 2012 neu geschaffene Trans Tasmanian Champions League qualifiziert. In der ozeanischen Champions League spielen die beiden Landesmeister aus Australien und Neusseland, sowie die Qualisieger (sofern nicht identisch mit dem Meister) oder eben die Vizemeister. Die TTCL startet 2012 mit den australischen Teams Melbourne Ice und Newcastle North Stars, sowie dem Kiwi-Meister Botany Swarm und den Southern Stampede auf australischem Boden.

Vällkommen RBK till Biel

Rögle BK, Foto C. Habegger

Das Foto schaffte es ins Helsingfors Dagblad, ein herzlicher Empfang während des Freundschaftsspiels zwischen dem EHC Biel und Rögle BK. (Foto: Chris Habegger)

Vällkommen RBK till Biel. Eine herzliche Begrüssung gibt es für die Südschweden während eines Freundschaftsspiels in Biel. Nicht nur die Spieler des schwedischen Zweitligisten staunten nicht schlecht, sondern auch die Journalistin Sara Johansson, welche das Willkommensfoto für ihre das Helsingborgs Daglad haben wollte.

Vällkommen RBK till Biel!

Schwedische Teams in Biel haben eine langjährige Tradition. Was in den 80er und 90er Jahren mit Huddinge IK begonnen hat, nimmt seine Fortsetzung mit Rögle BK Ängelholm. Und die Aussenseiter waren mehr als nur ein Sparringpartner, angeführt vom Ex-Bieler Eric Himelfarb forderten sie den Bielern, vom Trainingslager auf der Lenzerheide kommend, alles ab.

Für einen halben Nachmittag sind alle gleich…

Hiller und KreinEinmal im Leben mit einem NHL-Star auf dem gleichen Eis? Als gescheiterter 2. Liga Hobbyspieler ein Ding der Unmöglichkeit, oder doch nicht? Vielleicht nicht auf dem Eis aber auf einem Synth-Ice Belag in Magglingen. Ein Journalisten Team des SRF, verstärkt mit Jonas Hiller (als Feldspieler!), muss durch die harte Trainingsmühle des neuen DEB-Coachs Jakob Kölliker. Für einen halben Nachmittag scheinen wir alle gleich, doch in Wahrheit trennen uns Welten! Am 7. September fliegt Hiller zurück nach Kalifornien und startet im Oktober mit den Anaheim Ducks in die neue NHL Saison. Jakob Kölliker wird das DEB-Team trainieren und fährt neu einen DEB-BMW statt einen Swiss Ice Hockey Skoda. Und wir? Wir werden unter anderem auch wieder über Hiller, Kölliker & Co. berichten.