Das „Miraklet“ von Ängelholm

„Miraklet“ kommentiert Schwedens Tageszeitung Aftonbladet Rögles vierter Aufstieg in die höchste Spielklasse. Nach 1966, 1992 und 2008 steigt Rögle BK in die höchste schwedische Liga auf. Dabei liegt Rögle vor der letzten Qualirunde noch mit drei Punten Rückstand auf das viertplatzierte Västeras aussichtslos auf einen Aufstiegsrundenplatz zurück.

Das Wunder im Endspurt

Das erste Wunder vollbringen die Ängelholmer (mit dem ex-Bieler und ex-Lausanner Eric Himelfarb) bereits im letzten Qualispiel. Und das zweite Wunder folgt sogleich, in eindrücklicher Manier marschiert Rögle von Sieg zu Sieg durch die Kvalserien und steht bereits vor der letzten Runde gegen Elitserienklub Djurgardens IF Stockholm als Aufsteiger fest.

Der Dominator der 90er Jahre muss in die 2. Liga

Der Aufstieg der Südschweden fordert ein prominentes Opfer: Rekordmeister Djurgarden Stockholm (16 Meistertitel) steht nach 36 Jahren Elitserien als Absteiger fest. In den 90er Jahren war Djurgarden (Tiergarten) sogar Europas Top-Adresse und sicherte sich in drei Jahren zweimal Europa-Cup-Gold und einmal Silber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.