Von Bernern, Behrn und der Post

Von Bernern, Behrn und der Post

Die Behrn-Arena inm schwedischen  Örebro. (Foto: Michael Erhardsson)

Die Behrn-Arena im schwedischen Örebro. (Foto: Michael Erhardsson)

Die Schweden von Örebro sind bernischer als die Berner in der Schweiz. Der Name Bern Arena war in Bern nur von kurzer Dauer, denn seit der Sadionsanierung 2008 spielen die Stadtberner im grössten Postomaten der Schweiz.

Die Namen Bern Arena und der Kultname Allmend-Stadion sind für den durchschnitts-SCB-Stehrampen-Fan ein Fremdwort wie «DDR» oder «UdSSR» – dennoch spielten gestern Damien Brunner  und Co. in der Bern Arena, oder eben der Behrn Arena (4’400 Plätze) – «Be-h-rn» klingt irgendwie wie «Bä-h-ren» und ist durchaus mit dem SC Bern in den Vergleich zu ziehen. Bei der Behrn Arena handelt es sich um die Spielstätte vom schwedischen Zweitdivisionär der Allsvenskan Örebro HK.

Örebro gilt als das Hägendorf der schwedischen Briefpost

 

Hier lässt sich eine weitere Parallele ziehen: Auch Örebro hat im Endspurt um den Titel versagt, als Qualisieger verpatzten es die Südschweden den Aufstieg in die Elitserien zu bewerkstelligen. Der Unterschied zwischen Behrnern und Berner liegt also nur im Namen des Stadions, Örebro spielt in der Behrn Arena und Bern spielt im gelben Postomaten. Und noch was – Örebro gilt übrigens als das «Hägendorf» der schwedischen Briefpost «Posten».

Michael Krein
Michael Krein

Schreib eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.