Kategorien
National League Schweiz

Und wenn Spezza trifft…

In Rapperswil gibts seit letzten Samstag alles von Lockout-Star Jason Spezza. Da gibts eine Hot-Dog Spezzial Wurst für 7 Franken, ein Spezza Mini-Trikot für 20 Franken und einen Spezza-Schal für 30 Franken, satte 57 Franken kostet der ganze Spezza-Lockout-Spass. Der Star der Ottawa Senators ist in der «Diners» Arena in aller Munde.

Die Hot-Dog SPEZZiAl Wurst im Ottawa-Look gibts für 7 Franken. (Krein)

Was es von Spezza noch nicht gibt sind Spezza-Tore, Spezza-Assists und Spezza-Punkte und dies trotz 14 Lakers-Toren in den letzten zwei Spielen. Beim 8:4-Heimsieg gegen die SCL Tigers hat der NHL-Star sogar eine minus-zwei-Bilanz.

„Jason Spezza, auf Doug Gilmours Spuren?“

— Michael Krein

In der NHL erzielt Spezza mehr als einen Skorerpunkt pro Spiel und in Rapperswil bleibt er nach drei Spielen immer noch punktlos. Doch so einfach ist das nicht, auch ein NHL-Schlüsselspieler braucht seine Anlaufzeit. Ein kleiner Trost, auch Doug Gilmour traf beim ersten Lockout 1994-95 erst in seinem letzten Spiel für die Rapperswiler.

Die Frage ist nicht ob Spezza trifft, sondern nur wann Spezza trifft und dann fehlt in der «Diners» Arena nur noch die «Dieci» Spizza, denn die Pizza zu Spezzas Ehren (Foto oben die normale Lakers-Pizza) ging beim kulinarischen Angebot bisher vergessen.

Meine Wahl fällt auf die zwei NHL-Söldner Jared Spurgeon und «Spezza Hot-Dog.» (Krein)

Die Spezza-Bilanz

DatumGegnerGA+/-
28.9.2012ZSC Lions 0:400-1
29.9.2012a-Biel 6:3001
2.10.2012SCL Tigers 8:400-2

Rapperswil-Jona – SCL Tigers 8:4 (0:2, 4:1, 4:1)
Diners Club Arena. – 4’110 Zuschauer. – SR Massy, Kaderli/Wüst. – Tore: 6. Genazzi (Leblanc) 0:1. 10. Haas (Froidevaux, McLean) 0:2. 22. Wichser (Geyer, Riesen /Ausschluss Claudio Moggi) 1:2. 24. Riesen (Wichser) 2:2. 25. Camichel (Earl) 3:2. 38. Camichel (Wichser, Sejna /Ausschluss Adrian Gerber) 4:2. 40. (39:17) Brunner (Sandro Moggi, Spurgeon) 4:3. 42. Camichel (Neukom, Kolnik) 5:3. 49. Sejna (Thibaudeau, Geiger) 6:3. 55. Leblanc (Adrian Gerber, Reber) 6:4. 60. (59:25) Neukom (Camichel, ins leere Tor) 7:4. 60. (59:41) Kolnik (Neukom) 8:4. – Strafen: Rapperswil-Jona 3-mal 2 Minuten, SCL Tigers 5-mal 2 plus 10 Minuten (Brunner). – Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Winkler und Derrick Walser, Langnau ohne Bäumle, Ennis, Simon Moser (alle verletzt) und Popovic (überzähliger Ausländer). – Timeout: Rapperswil-Jona (7.); Langnau (25.). PostFinance-Topskorer: Earl; Sandro Moggi.
Rapperswil-Jona: Aebischer; Welti, Camenzind; Gmür, Sven Berger; Geyer, Geiger; Burkhalter, Spezza, Earl; Kolnik, Camichel, Neukom; Riesen, Wichser, Sejna; Thibaudeau, Hürlimann, Rizzello; Jörg, Nils Berger.
SCL Tigers: Hübl; Stettler, Lardi; Spurgeon, Rytz; Simon Lüthi, Reber; Kim Lindemann, Christian Moser; Sandro Moggi, Claudio Moggi, Brunner; Froidevaux, McLean, Haas; Jacquemet, Pelletier, Bucher; Leblanc, Gerber, Genazzi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.