Der Europacup-Methusalem

Petteri Nummelin, der älteste Europacup-Torschütze will noch einen europäischen Titel. (Foto:)
Petteri Nummelin, der älteste Europacup-Torschütze will noch einen europäischen Titel mit Turku. (Foto: Timo Savela)

Am 25. November 2015 feiert Petteri Nummelin seinen 43. Geburtstag, doch der finnische Weltklasse-Verteidiger hat immer noch nicht genug. Im Champions-Hockey-League (CHL) 1/16-Final-Spiel gegen seine finnischen Landsmänner von JYP Jyväsyklä (2:2), erzielte der 42-Jährige den Treffer zum 1:2 für TPS Turku. Mit diesem Treffer dürfte Nummelin der älteste Torschütze eines europäischen Club-Wettbewerbs (Grümpelturniere nicht berücksichtigt) sein.

22 Jahre später spielt Nummelin mit Turku immer noch um den europäischen Titel

Die CHL ist der fünfte europäische Eishockey-Wettbewerb der Hockey-Geschichte, Nummelin ist der einzige aktive CHL-Spieler der schon beim ersten europäischen Klub-Turnier (Europacup, 1965-97) mitgespielt hat. Als damals 18-Jähriger war Nummelin beim Europa-Cup Halbfinal-Turnier im November 1993 in Turku dabei. Einen Monat später folgte die Krönung mit dem ersten Europa-Cup Gold für eine finnische Mannschaft, mit seinem Stammverein TPS Turku besiegte er unter Trainer Wladimir Jursinow den russischen Meister Dynamo Moskau mit 4:3.

Ein Palmarès für zwei A4 Seiten

Sagenhafte 22 Jahre später spielt Nummelin mit Turku immer noch um den europäischen Titel. Dazwischen liegen 11 Stationen (Kiekko-67 Turku, Pelicans Lahti, Turku, Frölunda Göteborg, Davos, Columbus Blue Jackets, Lugano, Minnesota, Lugano, Turku und Rauma), 4 Meistertitel (Finnischer Meister mit Turku und Weltmeister 1995 und 2x Schweizermeister 2003 und 2006 mit Lugano), 15 Weltmeisterschaften, Olympische Spiele (2006), World Cup (1996), 9 Nominierungen ins All-Star-Team (5x WM All-Star-Team, 2x NLA All-Star-Team, 2x Spenglercup All-Star-Team) und zahlreiche weitere mehrfache Auszeichnungen als MVP, bester Verteidiger und als Topskorer.

Retired Number in Lugano

In Lugano verabschiedete sich «Nummy» am 30. August 2013, im Alter von 40 Jahren anlässlich eines Abschiedsspiel gegen seinen neuen Verein Lukko Rauma. Der Offensiv-Verteidiger bestritt 423 NLA-Spiele und schoss 139 Tore. Seither hängt Nummelins Trikot mit der Nummer 33 unter dem Hallendach der Resega und wird bei den Bianconeri nie mehr vergeben. Nach einer letzten Saison bei Lukko Rauma gab der Marathon-Man im Frühjahr 2014 seinen Rücktritt um in der vergangenen Saison (2014/15) bei seinem krisengeplagten Stammklub Turku seinen Rücktritt vom Rücktritt zu geben. Jetzt hat Nummelin die Chance seine Karriere, welche vor 22 Jahren mit einem europäischen Titel bei TPS begonnen hat, mit einem europäischen Titel mit TPS zu beenden.

Nummelins Europacup-Marathon

1993-94 TPS Turku (Europacup), 6 Spiele, 2 Tore, 2 Assists (Gold)
1994-95 TPS Turku (Europacup), 7 Spiele, 2 Tore**, 1 Assist**, 2 Strafminuten** (Bronze)
1996-97 Frölunda Indians Göteborg (European-Hockey-League), 5 Spiele, 2 Tore, 2 Assists (Bronze)
2014-15 TPS Turku (Champions-Hockey-League), 4 Spiele, 2 Assists
2015-16 TPS Turku (Champions-Hockey-League), *4 Spiele, *1 Tor, *2 Assists

* Stand 23. September 2015
** Statistik aus dem Halbfinal-Turnier nicht verfügbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.