Zwei Youngsters und ein Jubiläum

75-Jahre SCL Tigers, Ivars Punnenovs ist der aktuellste Tigers-Goalie der Geschichte. (Krein)

Im Rahmen des 75-jährigen Jubiläums empfangen die SCL Tigers den Leader EV Zug. Der SC Langnau wurde am 30. Januar 1946 gegründet, deshalb wird der Spielbeginn sogar eine Minute nach hinten, auf 19 Uhr 46 gelegt. Im Rahmen des Jubiläums hat die Fanszene Langnau eine „Fan-Töggle“ Aktion ins Leben gerufen, die Organisation der SCL Tigers die Fondueaktion „#tigersfondue“ und ein Jubiläumsdress mit 1’400 Namen von Abonnenten, welche sich solidarisch zeigen und keine Rückerstattung für ihr Jahresabo beantragen.

Auch zwei Youngsters schreiben ein neues Kapitel. In der 43. Minute gibt der 17-jährige Zuger Dario Sidler die Vorlage zu Sven Leuenbergers 6:2. Es ist der erste Skorerpunkt im zweiten Spiel des Zuger U20-Juniors, der ursprünglich aus dem Nachwuchs des Küssnachter SC stammt. Doch auch die Jubilare, deren Nachwuchs in den 80er Jahren auf der U20-Stufe drei Meistertitel feiern konnte, haben eine Antwort auf Sidler.

Nur drei Minuten später trifft die Namenlose Nummer 55 in seinem erst dritten NL-Spiel. Der Torschütze ist der 18-jährige Joel Bieri, Topskorer der U20-Elit-Junioren. Trotz der 4:9-Niederlage geht für Bieri ein Traum in Erfüllung, Captain Pascal Berger hat ihm den Puck nach dem Spiel überreicht, und neben der Torpremiere erlebt das Langnauer Eigengewächs auch noch seine Interview-Premiere vor der Kamera – und passend zu seinem ersten Treffer, brilliert der Youngster auch schon vor der Kamera.

SCL Tigers – Zug 4:9 (0:4, 1:1, 3:4)
Ilfishalle. – 0 Zuschauer. – SR Mollard/Dipietro, Schlegel/Burgy. – Tore: 2. Thorell (Shore, Martschini) 0:1. 5. Thorell (Martschini) 0:2. 11. Senteler (Alatalo) 0:3. 17. Simion (Diaz, Shore/Ausschluss Leeger) 0:4. 29. Huguenin (Nilsson/Ausschluss Schlumpf) 1:4. 38. Stadler 1:5. 42. (41:31) Sturny (Bircher) 2:5. 43. (42:19) Leuenberger (Sidler, Martschini) 2:6. 45. (44:54) Petrini (Dostoinov) 3:6. 46. (45:15) Bieri (Andersons) 4:6. 50. Diaz (Shore, Thorell/Ausschluss Grossniklaus) 4:7. 54. Klingberg (Leuenberger/Ausschluss Diaz!) 4:8. 60. (59:01) Klingberg (Aussschluss Maxwell) 4:9. – Strafen: SCL Tigers 7-mal 2 Minuten, Zug 5-mal 2 Minuten. – Bemerkungen: PostFinance-Topskorer: Maxwell; Hofmann. SCL Tigers ohne Blaser, Diem, Earl, Glauser, Kuonen, Neukom und Salzgeber (alle verletzt), Zug ohne Thürkauf und Wüthrich (beide verletzt).
SCL Tigers: Punnenovs (21. Zaetta); Lardi, Schilt; Erni, Huguenin; Leeger, Grossniklaus; Bircher; Julian Schmutz, Maxwell, Nilsson; Weibel, Flavio Schmutz, Sturny; Berger, Petrini, Dostoinov; In-Albon, Melnalksnis, Andersons; Bieri.
Zug: Hollenstein; Diaz, Geisser; Schlumpf, Stadler; Cadonau, Alatalo; Sidler; Simion, Kovar, Hofmann; Klingberg, Albrecht, Zehnder; Martschini, Shore, Thorell; Leuenberger, Senteler, Bachofner.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.