Kategorien
MSL Schweiz

Stockies Stock

„Ashton Stockie“ schon mal gehört? Berühmtester Vornamensvetter ist Schauspieler „Ashton Kutcher.“ Stockie hat aber genau so wenig mit Kutcher zu tun wie mit dem gleichnamigen Knorr-Kartoffelstock. Stockie besitzt zwar einen Schweizerpass, ist aber auch kein Verwandter des berühmten Seeländer Geschlechts „Stucki.“

Weder Kutcher noch Stocki oder Stucki liegen dem Kanada-Schweizer aus der Provinz Ontario näher als Lyss-Verteidiger Kenneth Graf. Graf, weder verwandt noch Namensvetter des Doppelbürgers, ist bei Stockies Treffer zum 3:1 der Ursprung des erfolgreichen Abschlusses. Der 22-Jährige erzielt sein zweites Tor im zweiten Spiel für den SCL nämlich mit Grafs Stock.

Stockies Stock geht beim Bully in die Brüche, Graf reicht dem Neuzugang sein Arbeitsgerät von der Spielerbank aus, ehe der Südtiroler Hannes Kasslatter den Nordamerikaner bedient und dieser zum 3:1 einschiessen kann. Grafs Stock kommt nach seinem Beinstellen in der 10. Minute in der 40. Minute zum zweiten Mal aufs Matchblatt. Graf selber hat damit noch nicht getroffen und für Stockie ist es ein kurioser Start bei seinem aktuellsten Arbeitgeber.

Lyss und Schweizkanadier, da war doch mal was? In der Nationalliga-B sorgte Warren Bruetsch 1990 für einen landesweiten Skandal. Im „Fall Lyss“ wurden den Seeländern zwischenzeitlich durch ein Lizenz-Wirr-Warr 14 Punkte aberkannt. Der Fall landete vor der Rekurskammer der Nationalliga und sorgte für eine Lizenz-Reform beim Schweizerischen Eishockeyverband. Die Stock-Geschichte im „Fall Stockie“ landet im Video-Center des Verbandes und sorgt für eine gute Stimmung in der Kabine.

Die Lysser Kanada-Schweizer

SaisonSpielerTore
1990-92Warren Bruetsch44
2019-21Christopher Smith5
1984-86Kelly Landolt4
1991-92Dave Baechler2
2021-22Ashton Stockie2

20. Oktober 2011 – 9. Runde

Lyss – Thun 3:1 (2:0, 1:1, 0:0)
Seelandhalle. – 371 Zuschauer. – SR Gerber, Amport /Conrad. – Tore: 18. Aebi (Mattioni, Siegenthaler) 1:0. 19. Furrer (Kasslatter) 2:0. 40. Reymondin (Jabola-Prada) 2:1. 40. Stockie (Kasslatter, Liniger) 3:1. – Strafen: Lyss 3-mal 2 Minuten, Thun 1-mal 2 Minuten. – Bemerkungen: Thun ab 58:27 ohne Torhüter.
Lyss: Maruccia; Maurer, Prysi; Dubois, Aebi; Furrer, Graf (2); Fleury; Gerber, Siegenthaler (2), Mattioni; Kasslatter, Stockie, Liniger; Kunz, Minder (2), Struchen; Wild, Glarner, Lehner; Schmid.
Thun: Küenzi; Studerus, Kaufmann; Jaquet, Kohler; Weber, Inniger; Bärtschi, Joel Reymondin, Jabola-Prada; Christen, Gil Reymondin, Boss; Kristers, Rossel, Messerli (2); Fazis, Gugelmann, Cho.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.