1. Liga Almanach

1. LIGA HOCKEY ALMANACH 2019-2000 (geplant Herbst 2019)
Was 2000 mit der 1. Liga begann, soll auf die kommende Saison endlich wieder fortgesetzt werden. Sämtliche Erstligisten werden präsentiert, so komplett und akribisch wie nie zuvor.

1. LIGA HOCKEY ALMANACH 2007-2008
Die ideale Ergänzung zu Büchern aus der Nationalliga. Denn die Stars von Morgen sind bereits heute im 1. Liga Almanach zu finden. Sämtliche 35 Erstligisten der aktuellen Saison werden ausführlich mit Teamfoto, Spielerportraits, Statistik und Mannschaftskader 2007-2008 präsentiert.
Wie stark sind die Aufsteiger?
Welche Transfers wurden getätigt?
Welches Team verfügt über die grösste National-League-Erfahrung? Schlussranglisten, Statistiken der Gruppen 1 bis 3 und der Finalrunde 2006-2007.
Welches sind die 1. Liga-Stars?
Wer buchte die meisten Treffer?
Wer erzielte die meisten Hattricks?
Welche sind die bösen Buben?
Wer hat den höchsten Zuschauerschnitt ausserhalb der National-League?
Welche Partnerteamspieler kommen zum Einsatz in der National-League?
Welche aktuellen NLA-Profis spielten einst in der 1. Liga?
Das Archiv geht bis ins Jahr 1984-1985 (seit der Unterteilung in drei Gruppen) zurück.
Welche Teams spielten früher in der 1. Liga?
Zudem alle Amateurmeister seit 1938 und vieles mehr. 
208 Seiten, 210 breit x 296 hoch. Bestellungen per Formular (unten)

1. LIGA HOCKEY ALMANACH 2006-2007
Die ideale Ergänzung zu Büchern aus der Nationalliga. Denn die Stars von Morgen sind bereits heute im 1. Liga Almanach zu finden. Sämtliche 36 Erstligisten der aktuellen Saison werden ausführlich mit Teamfoto und Kader 2006-2007 präsentiert.
Wie stark sind die Aufsteiger?
Welche Transfers wurden getätigt?
Welches Team verfügt über die grösste Nationalliga-Erfahrung? Schlussranglisten, Statistiken der Gruppen 1 bis 3 und der Finalrunde 2005-06.
Welcher Spieler wurde Topskorer über die ganze 1. Liga?
Wer buchte die meisten Treffer?
Welche Spieler erzielten Hattricks?
Welche sind die bösesten Spieler?
Welche Clubs haben den höchsten Zuschauerschnitt?
Welche Partnerteamspieler kamen zum Einsatz und werden dies?
Welche aktuellen NLA-Profis spielten einst in der 1. Liga?
Das Archiv geht bis aufs Jahr 1984-85 (seit der Unterteilung in 3 Gruppen) zurück aller aktuellen und ehemaligen Teams. Zudem alle Amateurmeister bis 1938 und mehr. 
208 Seiten, 210 breit x 296 hoch. Bestellungen per Formular (unten)

1. Liga Hockey Almanach 2006-2007
Buchcover: Thomas Schena (GDT Bellinzona)

AMATEUR-LIGA-GUIDE 2002-2003
Die zweite Ausgabe des Erst- und Zweitligisten erschien im SLAPSHOT-Verlag.
200 Seiten in Farbe, 148 breit x 210 hoch. Vergriffen!

EISHOCKEY SAISONRÜCKBLICK 2000-2001
Das erste Werk von Michael Krein «MK Hockey» stellt in Zusammenarbeit mit den Erst- und Zweitligisten, sowie den Frauen LKA das erste Statistik-Buch über die Schweizer-Amateur-Ligen zusammen. Es beinhaltet über 100 Klubs und über 2’500 Spieler der Saison 2000-2001 und legt den Grundstein für die heutige Statistik der Swiss-Regio-League. Das Werk war schweizweit an sämtlichen Kiosk-Stellen erhältlich. 
168 Seiten, 148 breit x 210 hoch. Bestellungen per Formular (unten)

Erstligisten: Aarau, Arosa, Bellinzona, Bülach, Burgdorf, Dübendorf, Düdingen, Forward Morges, Franches-Montagnes, Frauenfeld, Langenthal, Lenzerheide, Lyss, Marly, Martigny, Moutier, Napf, Neuchâtel YS, Porza, Rot-Blau Bern, Saas-Grund, Seewen-Herti, Sion, Star Lausanne, Thun, Tramelan, Unterseen-Interlaken, Uzwil, Villars, Wetzikon, Wiki-Münsingen, Wil, Winterthur, Zunzgen-Sissach.
Zweitligisten: Adelboden, Altstadt Olten, Ascona, Bassersdorf, Belp, Bern 96, Biberen, Brandis, Brüch Davos, Chiasso, Dielsdorf-Niederhasli, Dürnten, Engelberg-Titlis, Engiadina, Flawil, Flims, Freimettigen, Grindelwald, Hittnau-Bäretswil, Illnau-Effretikon, Küssnacht, Koppigen, Landquart-Grüsch, Laufen, Luzern, Lyssach, Meinisberg, Mirchel, Neuenkirch, Nivo, Obergerlafingen, Rapperswil-Jona II, Rheinfelden, Rheintal, St. Gallen, St. Moritz, Schaffhausen, Wallisellen, Weinfelden, Weiss-Blau Lyss, Wiki-Münsingen II, Wohlen-Freiamt, Worb, Zuchwil-Regio.