Jokerit Helsinki

12. Oktober 1967

1973, 1992, 1994, 1996, 1997, 2002

1994-95, 1995-96

Hartwall Arena

Die Hartwall Arena ist 1997, 2003, 2012 und 2013 WM-Schauplatz, 2022 bleibt sie erstmals seit ihrer Eröffnung während einer Weltmeisterschaft in Finnland leer. Der Rekordschnitt der Arena stammt von Eröffnungsjahr 1997-98, da löst Jokerit gar für ein Jahr den SC Bern an der europäischen Spitze ab. (Krein)

Baujahr:1997
Kapazität:13’349
Rekord-Schnitt:12’232 (1997-98)

Meistertitel

Den ersten Titel feiern die Joker 1973 noch vor den Playoffs. Die Titel 1993, 1997 und 2002 holt Jokerit vor heimischem Publikum – davon zweimal in der Hartwall-Arena – in Helsinki. 1994 und 1996 (Foto) feiert das Team von Hannu Aravirta die Kanada-Malja in Turku. (mtvuutiset.fi)

JahrGegnerSerie
1992Jyväskylä4:0
1994Turku3:1
1996Turku3:1
1997Turku3:0
2002Tappara3:1

Europäische Titel

Im dramatischsten Europa-Cup-Final aller Zeiten, bezwingt der Titelverteidiger den Kölner EC erst nach Penaltyschiessen. Vom Europa-Cup-Sieger-Team kommen später Ari Sulander, Waltteri Immonen, Kari Martikainen, Janne Niinimaa, Pasi Sormunen, Mika Strömberg, Marko Tuulola, Tero Lehterä, Pasi Ssarela und Petri Varis in die Schweiz.

JahrGegnerFinal
1994Togliatti4:2
1995a-Köln4:3nP

Global Series

Bei der „NHL-International-Challenge 1994“ verkalkuliert sich der amtierende Doppelmeister im Halbfinal und verpasst das Endspiel gegen die Winnipeg Jets. Auch der zweite Test mit einem NHL-Team findet aufgrund der Terroranschläge in New York 2001 nicht statt. 14’000 kommen zum ersten Test gegen das NHL-Team aus Toronto und gegen Anaheim mit Teemu Selänne, schafft es Jokerit mit Ilari Filppula in die Overtime. (Martti Kainulainen, Lehtikuva)

DatumGegnerResultatZuschauer
18.9.2001Coloradoabgesagt
16.9.2003Toronto3:5
2.10.2008Pittsburgh1:4
30.9.2009Florida2:4
4.10.2011Anaheim3:4nV

Draft

Die aus Jokerits Nachwuchs stammenden Teemu Selänne (rechts) und Jari Kurri, hier während des Lockouts 1994-95, sind die erfolgreichsten NHL-Spieler Finnlands. 1987 führt die NHL einen weiteren Draftpick Jokerits, dieser ist aber nicht zu eruieren. Der Draftpick könnte Teppo Kivelä sein, welcher aber 1986 von Jokerit zu Hämeenlinna gewechselt hat. (Iltalehti-Arkisto)

NameJahrNrClub
1Jari Kurri198069EDM
2Timo Blomqvist198089WSH
3Toni Arima1981150COL
4Timo Lehtonen198490CHI
51987
6Teemu Selänne198810WPG
7Keijo Säiylinoja1990122EDM
8Mika Strömberg1990211QUE
9Sami Helenius1992102CGY
10Markus Ketterer1992107BUF
11Juha Lind1992178MIN
12Antti Törmänen1994274OTT
13Antti-Jussi Niemi199681OTT
14Eero Somervuori1997170TBL
15Ossi Väänänen199843PHX
16Jani Rita199913EDM
17Teemu Sainomaa199962OTT
18Tommi Santala1999245ATL
19Teemu Laine200039NJD
20Tero Määttä200041SJS
21Olli Malmivaara2000117CHI
22Tuomo Ruuttu20019CHI
23Tomi Mäki2001108CGY
24Pasi Nurminen2001189ATL
25Kari Haakana2001248EDM
26Kari Lehtonen20022ATL
27Sean Bergenheim200222NYI
28Valtteri Filppula200295DET
29Mikko Kalteva2002107COL
30Kevin Kantee2002188CHI
31Tom Koivisto2002253STL
32Arsi Piispanen2003138CBJ
33Niko Vainio2003259DAL
34Sami Lepistö200466WSH
35Niko Hovinen2006132MIN
36Jan-Mikael Jutilainen2006156CHI
37Teemu Pulkkinen2010111DET
38Alexander Ruuttu201151PHX
39Frans Tuohimaa2011182EDM
40Teemu Eronen2011192STL
41Teuvo Teräväinen201218CHI
42Joonas Korpisalo201262CBJ
43Esa Lindell201274DAL
44Petteri Lindbohm2012176STL
45Saku Salminen2013184TBL
46Miro Karjalainen2014135DAL
47Niclas Almari2016151PIT
48Eetu Makiniemi2017104CAR
49Roope Laavainen2017119CHI
50Santeri Hatakka2019184SJS
51Joni Jurmo202082VAN

Jokerit-Blog

Jokerit Helsinki fasziniert erstmals im Herbst 1992 in den speziellen Trikots in violett/türkis oder weiss/türkis und gelben Rückennummern. Nach drei Medaillenreichen Europa-Cup-Turnieren steht der europäische Topclub auch in der European-Hockey-League und beim Spenglercup im Einsatz. (Krein)

Eishockey WM 2022

2021-22 Jokerit und das KHL-Aus

2018-19 Jokerit und IFK

1992-93 Jokerit Helsinki beim Europacup (Tackla-Trikot)