Australien

SYDNEY

Sydney, die Faszination meiner Kindheit, irgendwann werde ich mal vor dem Opernhaus stehen, dieser Gedanke begleitet mich seit den frühen Neunzigerjahren. Zudem faszinieren mich die klingenden Teamnamen aus dem Eishockey-Almanach von Copress, Macquarie Bears, Canberra Knights oder Warringah Bombers, Mannschaften die zu dieser Zeit in der Schweiz kaum jemand kennt. Kombiniert an den Gedanken des Opernhauses, der exotischen geographischen Lage, der australischen C-Weltmeisterschaft 1989 in Sydney und meiner hockeyspielerischen Amateurklasse bleibt Sydney stets ein Hintergedanke. Am 19. Juli 2003, steige ich in Zürich mit meiner Hockeytasche in den Flieger, «Qantas LX 1080» bringt mich nach Down Under und das Abenteuer beginnt.

Die Spielzeit 2003 in Australien ist bis heute die einzige Saison welche statistisch nicht erfasst worden ist. Nach sechs Runden wurden blieb die Website der AIHL stehen, immer mit dem Gedanken, dass die Stats sicher in Kürze aktualisiert werden, wurden die Partien bis heute nicht mehr nachgeführt. Dies im Zeitalter wo erst vier von sechs Teams eine eigene Website unterhalten und die Eishockey-Berichterstattung noch in den Kinderschuhen steckt. Diese erschreckende Tatsache animiert mich zur Initiative des AIHL-Almanachs, dem ersten Jahrbuch des australischen Eishockeys.