Raphael Dìaz

Raphael Diaz spielt am 4. Juni 2014 als erster Schweizer Feldspieler ein Stanley-Cup-Finalspiel (AP Photo/Mark J. Terrill)
Raphael Dìaz (New York Rangers) spielt am 4. Juni 2014 in Los Angeles als erster Schweizer Feldspieler ein Stanley-Cup-Finalspiel (AP Photo/Mark J. Terrill)

Geboren: 9. Januar 1986 in Baar, Zug
cm/kg: 181/89
Schiesst: rechts
Rückennummer: 4, 33 (NY Rangers), 33 (Calgary), 24 (Vancouver), 61 (Montreal)
Vertrag: 2016-17
Salär: $700’000
Agenten: Craig Oster (NHL), Daniel Giger (Schweiz)
NHL-Draft: nicht gedrafted
NHL-Statistik: 214 Spiele, 8 Tore, 42 Assists, 50 Punkte, 62 Strafminuten
2011-12: MTL – 59 Spiele, 3 Tore, 13 Assists, 16 Punkte, 30 Strafminuten
2012-13: MTL – 23 Spiele 1 Tor, 13 Assists, 14 Punkte, 4 Strafminuten
2013-14: MTL – 46 Spiele, 11 Assists, 11 Punkte, 12 Strafminuten
2013-14: VAN – 6 Spiele, 1 Tor, 1 Assist, 2 Punkte
2013-14: NYR – 11 Spiele, 1 Tor, 1 Assist, 2 Punkte, 4 Strafminuten
2014-15: CGY – 57 Spiele, 2 Tore, 2 Assists, 4 Punkte, 10 Strafminuten

Stanley-Cup-Playoff-Statistik: 13 Spiele, 1 Assist, 1 Punkt
2012-13: MTL – 5 Spiele
2013-14: NYR – 4 Spiele
2015-16: NYR – 1 Spiel, 1 Assist, 1 Punkt

Letztes Tor: 30. März 2015 (mit Calgary gegen Dallas)
Letztes Spiel: 23. April 2016 (Pittsburgh 3:6, 1 Assist)

Im Mai 2011 unterschreibt Raphael Dìaz einen Zweiwegvertrag für ein Jahr bei den Montreal Canadiens und kann sich in seiner ersten Saison bei den Canadiens einen Stammplatz in der Verteidigung sichern. Sein erstes Tor gelingt Dìaz am 18. Oktober 2011 im Heimspiel gegen die Buffalo Sabres.

«als erster Schweizer Feldspieler in einem Stanley-Cup-Final»

Am 4. Juni 2014 spielt Dìaz als erster Schweizer Feldspieler in einem Stanley-Cup-Final. Mit den New York Rangers darf der schweizerisch-spanische Doppelbürger im ersten Spiel der «best-of-seven» Serie in Los Angeles bei der 2:3-Overtime-Niederlage in 18 Einsätzen für 10 Minuten 15 ran. Am 1. Juli 2015 wird Dìaz als Free Agent von den New York Rangers übernommen, kommt aber vorerst im Farmteam der Hartford Wolf Pack zum Einsatz.

Am 20. Mai 2015 bestreitet Dìaz vorerst seine letzte NHL-Partie, nach einer fast einjährigen NHL-Absenz wird der Zuger am 23. April 2016 für die fünfte Playoff-Partie gegen die Pittsburgh Penguins ins Kader der Rangers einberufen. Bei einer Eiszeit von 13 Minuten 56, bereitet Diaz für Chris Kreider das 3:6 vor. Dìaz und die Rangers verlieren in Pittsburgh die entscheidende Partie und beenden die Saison mit einer 1:4- Playoff-Serie.

Dìaz‘ 8 NHL-Treffer

30. März 2015, Dallas – Calgary, 32:27, Kari Lehtonen (8. Treffer)

2. Februar 2015, Calgary – Winnipeg, 44:24 (PPG), Michael Hutchinson (7. Treffer)

28. März 2014, Calgary – NY Rangers, 22:51, Karri Rämö (6. Treffer)

14. Februar 2014, Boston – Vancouver, 31:28, Tuukka Rask (5. Treffer)

19. Februar 2013, NY Rangers – Montreal, 58:54, Empty Net (4. Treffer)

21. Januar 2012, Toronto – Montreal, 43:29, Jonas Gustavsson (3. Treffer)

8. Dezember 2011, Montreal – Vancouver, 18:51, Roberto Luongo (2. Treffer)

18. Oktober 2011, Montreal – Buffalo, 22:08, Ryan Miller (1. Treffer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.