Simon Moser

Simon Moser trifft am 1. März 2014 in Nashville gegen die Winnipeg Jets. (Foto: Sarah Fuqua)
Simon Moser trifft am 1. März 2014 in Nashville gegen die Winnipeg Jets. (Foto: Sarah Fuqua)

Der Langnauer Simon Moser wechselt nach dem Abstieg mit den SCL Tigers und einer WM-Silber-Medaille im Sommer 2013 in die Organisation der Nashville Predators. Damit ist Moser nach Patrick Fischer, Jonas Hiller, Raphael Diaz und Damien Brunner erst der fünfte Schweizer NHL-Spieler welcher nicht beim NHL-Draft berücksichtigt wurde.

Sechs Spiele, ein Tor 

Als 24. Schweizer gibt Moser am 1. Februar 2014 mit den Predators, zusammen mit Roman Josi, in St. Louis sein NHL-Debüt. In 16 Einsätzen kommt der Powerstürmer auf 10 Minuten und 21 Sekunden Eiszeit. Genau einen Monat später erzielt Moser am 1. März 2014, sein erstes NHL Tor und ist damit der elfte Schweizer Torschütze in der besten Liga der Welt. Dabei bezwingt er auf Zuspiel von Michael del Zotto (ex-Rapperswil) und Mike Fisher (ex-Zug) in der 50. Minute den 1:2-Anschlusstreffer gegen Winnipegs Ondrej Pavelec.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.