Nino Niederreiter

Nino Niederreiter (Minnesota Wild) Foto: rantsports
Nino Niederreiter erzielte bereits zwei NHL-Hattricks. (rantsports)

Nino Niederreiter
…ist der 45. Schweizer-NHL-Draft!
…ist der 17. Schweizer NHL-Spieler!
…ist der fünfte Schweizer NHL-Torschütze!

Geboren: 8. September 1992, in Chur
cm/kg: 188/95
Schiesst: links
Stammclub: EHC Chur
Rückennummern: 22 (Minnesota), 25 (New York Islanders)
Vertrag: 2021-22 (2016-17)
Salär: $5’250’000 ($2’666’667)
Agent: André Rufener


Draft: 2010, Nr. 5, New York Islanders
Debüt: 9. Oktober 2010, Uniondale, Stars
Tor-Premiere: 13. Oktober 2010, Washington, Capitals
Playoffs: 2014, 2015, 2016, 2017, 2018
Bisherige Teams: 2010-12 New York Islanders, 2013-22 Minnesota Wild
Statistik: 491 Spiele, 111 Tore, 115 Assists, 226 Punkte, 241 Strafminuten

Im Juni 2010 wird Nino Niederreiter als höchster Schweizer NHL-Draft aller Zeiten von den New York Islanders als Nummer fünf gezogen. Rund vier Monate später bestreitet Niederreiter am 9. Oktober 2010 im Alter von 18 Jahren gegen die Dallas Stars sein erstes NHL-Spiel. Nach neun Partien wird der Churer aber nochmals in die Western-Hockey-League (WHL) nach Portland geschickt.

Jüngster Islanders-Torschütze aller Zeiten

Vorher gelingt dem Stürmer aber noch sein erstes NHL-Tor. Am 13. Oktober 2010 bezwingt der Linksschütze Washington-Keeper Michal Neuvirth und geht als jüngster Torschütze der Islanders in die Geschichte ein. Doug Weight und der Österreicher Michael Grabner geben die Vorlage bei Niederreiters erstem Treffer. Zu diesem Zeitpunkt ist Niederreiter erst der fünfte Schweizer NHL-Torschütze.

Zwei Auswärts-Tore für die Isles

Für die Islanders trifft Niederreiter nur noch ein weiteres Mal, am 2. Dezember 2011 bei der 4:5-Niederlage gegen Chicago. Nach 64 Spielen und drei Skorerpunkten und einer guten Saison in Bridgeport treten die Islanders die Rechte Niederreiters an die Minnesota Wild ab.

Nino Niederreiter bucht den ersten NHL-Hattrick eines Schweizers

Seinen ersten Treffer für die Wild erzielt Niederreiter am 12. Oktober 2013 beim 5:1-Sieg gegen die Dallas Stars. In der selben Spielzeit schiesst der Churer seine ersten drei Playoff-Tore, davon gleich zwei beim 5:4-Sieg in Denver gegen Colorado. Am 4. November 2014 folgt sein erster Shorthander und am 13. November bucht der Bündner den ersten NHL-Hattrick eines Schweizers. Beim 6:3-Sieg über Buffalo steht Jhonas Enroth zwischen den Pfosten.

Saison 2015-16

Am 22. Oktober 2015 erzielt Niederreiter auf Zuspiel von Ex-SCL Tiger Jared Spurgeon und Mikko Koivu gegen Columbus seinen 50. NHL-Treffer. Minnesota gewinnt mit 3:2 gegen die Blue Jackets, welche erstmals mit dem neuen Headcoach John Tortorella antreten.

Schweizer-Duelle (..)

NHL-Tore (111)
13. Oktober 2010, in Washington, Capitals, Michal Neuvirth (1)
2. Dezember 2011, in Chicago, Blackhawks (2)
12. Oktober 2013, in St. Paul, Stars (3)
24. Oktober 2013, in St. Paul, Hurricanes (4)
1. November 2013, in St. Paul, Canadiens (5)
19. November 2013, in Montreal, Canadiens (6)
23. November 2013, in Winnipeg, Jets (7)
14. Dezember 2013, in Denver, Avalanche (8)
29. Dezember 2013, in St. Paul, Islanders (0)
4. Januar 2014, in St. Paul, Capitals (10)
7. Januar 2014, in Los Angeles, Kings (11)
4. Februar 2014, in St. Paul, Lightning (12)
6. Februar 2014, in St. Paul, Predators (13)
13. März 2014, in St. Paul, Rangers (14)
26. März 2014, in St. Paul, Canucks (15)
10. April 2014, in St. Paul, Blues (16)
30. April 2014, in Denver, Avalanche (17)
30. April 2014, in Denver Avalanche (18)
9. Mai 2014, in St. Paul, Blackhawks (19)
9. Oktober 2014, in St. Paul, Avalanche (20)
28. Oktober 2014, in Boston, Bruins (21)
1. November 2014, in St. Paul, Stars (22)
4. November 2014, in St. Paul, Penguins (23)
13. November 2014, in St. Paul, Sabres (24)
13. November 2014, in St. Paul, Sabres (25)
13. November 2014, in St. Paul, Sabres (26)
16. November 2014, in St. Paul, Jets (27)
20. November 2014, in Philadelphia, Flyers (28)
24. November 2014, in Sunrise, Panthers (29)
28. November 2014, in Dallas, Stars (30)
9. Dezember 2014, in Uniondale, Islanders (31)
13. Dezember 2014, in Glendale, Coyotes (32)
16. Dezember 2014, in Chicago, Blackhawks (33)
27. Januar 2015, in Edmonton, Oilers (34)
9. Februar 2015, in St. Paul, Canucks (35)
16. Februar 2015, in Vancouver, Canucks (36)
16. Februar 2015,  in Vancouver, Canucks (37)
20. Februar 2015, in Edmonton, Oilers (38)
26. Februar 2015, in Nashville, Predators (39)
26. Februar 2015, in Nashville, Predators (40)
14. März 2015, in St. Louis, Blues (41)
28. März 2015, in Los Angeles, Kings (42)
28. März 2015, in Los Angeles, Kings (43)
20. April 2015, in St. Paul, Blues (44)
24. April 2015, in St. Louis, Blues (45)
26. April 2015, in St. Paul, Blues (46)
7. Mai 2015, in St. Paul, Blackhawks (47)
8. Oktober 2015, in Denver, Avalanche, 47:05, Semyon Varlamov (48)
18. Oktober 2015, in Anaheim, Ducks, 12:55, Anton Khudobin (49)
22. Oktober 2015, in St. Paul, Blue Jackets, 25:41, Sergei Bobrovsky (50)
30. Oktober 2015, in St. Paul, Blackhawks, 40:32, Scott Darling (51)
10. November 2015, in St. Paul, Jets, 3:44, Ondrej Pavelec (52)
14. November 2015, in Dallas, Stars, 25:15, Kari Lehtonen (53)
21. Dezember 2015, in St. Paul, Stars, 50:26, Antti Niemi (54)
31. Dezember 2015, in St. Louis, Blues, 36:12, Jake Allen (55)
2. Februar 2016, in Uniondale, Islanders (56)
15. Februar 2016, in Vancouver, Canucks (57)
21. Februar 2016, in St. Paul, Blackhawks (58)
26. Februar 2016, in Washington, Capitals (59)
1. März 2016, in St. Paul, Avalanche (60)
1. März 2016, in St. Paul, Avalanche (61)
12. März 2016, in Montreal, Canadiens (62)
15. März 2016, in Ottawa, Senators (63)
17. März 2016, in Newark, Devils (64)
20. März 2016, in Chicago, Blackhawks (65)
24. März 2016, in St. Paul, Flames (66)
29. März 2016, in St. Paul, Blackhawks (67)
22. April 2016, in Dallas, Stars, 41:50, Antti Niemi (68)

23. Oktober 2016, in Uniondale, Islanders, 57:12, Thomas Greiss (69)

29. Oktober 2016, in St. Paul, Stars (70)
10. November 2016, in Pittsburgh, Penguins (71)
12. November 2016, in Philadelphia, Flyers (72)
21. November 2016, in Dallas, Stars (73)
25. November 2016, in St. Paul, Penguins (74)
25. November 2016, in St. Paul, Penguins (75)
11. Dezember 2016, in St. Paul, Blues (76)
23. Dezember 2016, in New York, Rangers (77)
12. Januar 2017, in St. Paul, Canadiens (78)
12. Januar 2017, in St. Paul, Canadiens  (79)
15. Januar 2017, in Chicago, Blackhawks (80)
19. Januar 2017, in St. Paul, Coyotes (81)
19. Januar 2017, in St. Paul, Coyotes (82)
26. Januar 2017, in St. Paul, Blues (83)
7. Februar 2017, in Winnipeg, Jets (84)
7. Februar 2017, in Winnipeg, Jets (85)
10. Februar 2017, in St. Paul, Lightning (86)
12. Februar 2017, in St. Paul, Red Wings (87)
27. Februar 2017, in St. Paul, Kings (88)
30. März 2017, in St. Paul, Senators (89)
30. März 2017, in St. Paul, Senators (90)
4. April 2017, in St. Paul, Hurricanes (91)
4. April 2017, in St. Paul, Hurricanes (92)
6. April 2017, in Denver, Avalanche (93)
2. November 2017, in St. Paul, Canadiens (94)
6. November 2017, in Boston, Bruins (95)
14. November 2017 in St. Paul, Flyers (96)
16. November 2017 in St. Paul, Predators (97)
18. November 2017 in Washington, Capitals (98)
20. November 2017 in St. Paul, Devils (99)
22. November 2017, in Buffalo, Sabres (100)
22. November 2017, in Buffalo, Sabres (101)
24. November 2017, in Denver, Avalanche (102)
10. Dezember 2017, in San Jose, Sharks (103)
4. Januar 2018, in St. Paul, Sabres (104)
4. Januar 2018, in St. Paul, Sabres (105)
4. Januar 2018, in St. Paul, Sabres (106)
6. Februar 2018, in St. Louis, Blues (107)
15. Februar 2018, in St. Paul, Capitlas (108)
6. März 2018, in St. Paul, Hurricanes (109)
17. März 2018, in Glendale, Coyotes (110)
24. März 2018, in St. Paul, Predators (111)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.