Michael Grabner

Michael Grabner wechselt im Sommer 2015 von den New York Islanders zu imago,icon,smi
Michael Grabner schiesst am 2. Dezember 2015 sein erstes Tor für die Toronto Maple Leafs. (Foto: imago, icon, SMI)

Geboren: 5. Oktober 1987 in Villach, Kärnten
cm/kg: 185/92
Schiesst: links
Stammclub: EC Villacher SV
Rückennummer: 40
NHL-Draft: 2006, Nr. 14, Vancouver Canucks
Vertrag: 2015-16
Salär: $3’000’000
Agent: Jerome Buckley
NHL-Statistik: 397 Spiele, 104 Tore, 69 Assists, 173 Punkte, 70 Strafminuten
2009-10: VAN – 20 Spiele, 5 Tore, 6 Assists, 11 Punkte, 8 Strafminuten
2010-11:
NYI – 76 Spiele, 34 Tore, 18 Assists, 52 Punkte, 10 Strafminuten
2011-12:
NYI – 78 Spiele, 20, Tore, 12 Assists, 32 Punkte, 12 Strafminuten
2012-13:
NYI – 45 Spiele, 16 Tore, 5 Assists, 21 Punkte, 12 Strafminuten
2013-14:
NYI – 64 Spiele, 12 Tore, 14 Assists, 26 Punkte, 12 Strafminuten
2014-15:
 NYI – 34 Spiele, 8 Tore, 5 Assists, 13 Punkte, 4 Strafminuten
2015-16: TOR – 80 Spiele, 9 Tore, 9 Assists, 18 Punkte, 12 Strafminuten

Stanley-Cup-Playoffs: 17 Spiele, 2 Tore, 4 Assists, 6 Punkte, 2 Strafminuten
2009-10: VAN – 9 Spiele, 1 Tor, 1 Punkt
2012-13: NYI – 6 Spiele, 1 Tor, 3 Assists, 4 Punkte
2014-15: NYI – 2 Spiele, 1 Assist, 1 Punkt, 2 Strafminuten

Letztes Tor: 7. April 2016 (Philadelphia
Letztes Spiel: 9. April 2016 (New Jersey)

Michael Grabner ist der sechste Österreicher in der NHL und ist aktuell nach Thomas Vanek bester NHL-Torschütze. Am 16. Oktober 2009 gibt der Kärntner sein NHL-Debüt mit den Vancouver Canucks in Calgary, bereits in seinem ersten Spiel gelingt dem Stürmer sein erster Assistpunkt. Sein erstes NHL-Tor schiesst Grabner beim 3:2-Sieg am 21. Oktober 2009 gegen Chicagos Antti Niemi.

Am 6. November 2010 trifft Grabner in der NHL erstmals auf einen Landsmann, mit den Islanders verliert er gegen die Philadelphia Flyers mit Andreas Nödl mit 1:2.

Grabners 106 NHL-Treffer

7. April 2016, Philadelphia – Toronto, 29:17, Steve Mason (106. Treffer)

29. März 2016, Florida – Toronto, 15:11, Roberto Luongo (105. Treffer)

13. März 2016, Detroit – Toronto, 39:31, Petr Mrazek (104. Treffer)

2. Januar 2016, Toronto – St. Louis, (103. Treffer)

 

27. Dezember 2015, NY Islanders – Toronto, 23:13, Thomas Greiss (102. Treffer)

19. Dezember 2015, Toronto – Los Angeles, 53:34, Jhonas Enroth (101)

19. Dezember 2015, Toronto – Los Angeles, 43:58, Jhonas Enroth (100)

17. Dezember 2015, Toronto – San Jose, 41:59, Martin Jones (99)

2. Dezember 2015, Winnipeg – Toronto, 2:02, Connor Hellebuyck (98)

10. April 2015, Pittsburgh – NY Islanders, 56:20, Marc-André Fleury (97)