Reinhard Divis

Reinhard Divis am 12. Januar 2004 beim 7:4-Sieg gegen die Chicago Blackhawks. (Foto: EPA/Scott Rovak)

Geboren: 4. Juli 1975 in Wien
cm/kg: 182/87
Schiesst: links
Rückennummer: 50
Stammclub: WAT (Wiener Askö Team) Stadlau
NHL-Draft: 2000, Nr. 261, St. Louis Blues
NHL-Statistik: 28 Spiele, 6 Siege, Saves 88.8%, GA 3.32
2001-02: STL – 1 Spiel, 25 Minuten, Saves% 90.5, GA 0.00
2002-03: STL – 2 Spiele, 83 Minuten, 2 Siege, Saves% 97.1, GA 0.72
2003-04: STL – 13 Spiele, 629 Minuten, 5 Siege, Saves% 90.0, GA 2.77 – Playoffs:
2005-06: STL – 12 Spiele, 475 Minuten, Saves 84%, GA 4.67

Stanley-Cup-Playoff-Statistik: 1 Spiel, 18 Minuten, Saves% 100.00, GA 0.00
2003-04: STL – 1 Spiel, 18 Minuten, Saves% 100.00, GA 0.00

Letzter Shutout:
Letztes Spiel: 6. April 2006 (Nashville 0:3)

2000 wird Reinhard Divis von den St. Louis Blues als Nummer 261 im Draft gezogen. 2001 folgt der Wechsel nach Nordamerika. In seiner ersten Saison muss sich Divis im Farmteam der Worcester IceCats in der AHL behaupten, sitzt aber aufgrund einer Erkrankung des Stammtorhüters bei den Blues auf der Ersatzbank. Am 7. April 2002 ist Divis, wie der Schweizer Torhüter Pauli Jaks, der erste Österreicher der ein NHL Spiel bestreitet. Gegen die Colorado Avalanche wird der Wiener 25 Minuten eingesetzt und erhält dabei kein Gegentor.

In der Folgesaison wird Divis in zwei Partien eingesetzt und muss nur einem Gegentreffer hinnehmen, beide Spiele enden mit einem Sieg der Blues. Gegen den Tschechen Jaroslav Svoboda muss Divis am 15. Oktober 2002 in der 8. Minute sein erstes NHL-Gegentor hinnehmen.

In der Saison 2003-04 kommt Divis auf 13 Einsätze (mit 29 Gegentoren) unter der Saison und auf einen Einsatz in den Playoffs gegen die San Jose Sharks (1:3).

Nach dem NHL-Lockout 2004-05 spielt Divis 2005-06 seine letzte NHL-Saison als Ersatztormann für die St. Louis Blues. Insgesamt steht Divis bei 29 NHL-Spielen am Eis. Aus familiären Gründen entscheidet sich Divis nach dieser Saison für eine Rückkehr nach Österreich und unterschreibt einen 2-Jahres Vertrag beim EC Red Bull Salzburg. 2012 gibt der österreichische NHL-Pionier bei den Vienna Capitals den Rücktritt.