NHL Challenge 2000

Mannschaften
Vancouver Canucks (2 Spiele)
MoDo Hockey Örnsköldsvik
Djurgardens IF Stockholm

Im Rahmen der American-Airlines-NHL-Challenge 2000 gastierten die Vancouver Canucks erstmals in Europa. Mit dabei Daniel und Henrik Sedin, welche ausgerechnet gegen ihren Ex-Klub MoDo Örnsköldsvik ihr Debüt im Trikot der Canucks absolvieren mussten.

Noch nie hat ein NHL-Team gegen einen westeuropäischen Klub verloren. Nicht einmal bei der letzten NHL-Challenge vor zwei Jahren, als das damals mit Abstand schlechteste NHL-Team, die Tampa Bay Lightning dem Euro-Liga-Sieger VEU Feldkirch gegenüber stand.

Die Furcht vor einer Niederlage

Die Furcht vor einer Niederlage sass tief bei den Kanadiern, welche in den letzten vier Jahren in schöner regelmässigkeit die Playoffs verpassten, in der vergangenen Saison waren sie mit 30 Siegen in 82 Spielen eines der schwächsten Teams der gesamten Liga. Warum schickt die NHL ausgerechnet die erfolglosen Canucks nach Europa? Grund sind die beiden Ausnahmetalente Daniel und Henrik Sedin, die in der bevorstehenden Saison für die Canucks auflaufen werden.

Sechs Skorerpunkte für die Sedin-Zwillinge

Die 19-jährigen Eishockey-Zwillinge bestritten in der Globe Arena das erste Spiel für ihren neuen Arbeitgeber ausgerechnet gegen ihren Ex-Klub MoDo Örnsköldsvik. Promt hatten die beiden bei den ersten drei Treffern der Canucks ihren Stock im Spiel. Auch in ihrer zweiten Partie gegen Djurgarden trafen beide Sedin’s beim 2:1-Sieg gegen ihre Landsleute.

13. September 2000

MoDo Hockey Örnsköldsvik – Vancouver Canucks 2:5 (0:3, 2:1, 0:1)
Globe Arena. – 11’296 Zuschauer. – Tore: 7. Klatt (D. Sedin/Ausschluss Alavaara) 0:1. 15. Sharifjanov (D. Sedin) 0:2. 19. D. Sedin (H. Sedin, Klatt) 0:3. 25. Druken (Bertuzzi) 0:4. 27. Wallenberg (Alavaara, Pettersson) 1:4. 31. Wernblom (Jonsson, Hallberg) 2:4. 60. (59:31) Morrison (Bertuzzi, ins leere Tor) 2:5. – Bemerkungen: Daniel Sedin (Vancouver) als bester Spieler ausgezeichnet.
Örnsköldsvik: Lundström; Duus, Alavaara, Hallberg… Wallenberg, Pettersson, Wernblom, Jonsson,
Vancouver Canucks: Potvin (31. Essensa); Öhlund, Hawgood, Aucoin, Lachance, Baron, Helmer, Strudwick, Jovanovski; Morrison, Davidsson, Druken, Sharifjanov, Näslund, Pederson, Holden, D. Sedin, Cooke, Cassels, H. Sedin, Bertuzzi, Schaefer.

15. September 2000

Djurgardens IF Stockholm – Vancouver Canucks 1:2 nV (1:0, 0:1, 1:0, 0:1)
Globe Arena. – Tore: 15. Bouchard (Kronwall/Ausschlüsse Bertuzzi, Baron) 1:0. 27. H. Sedin 1:1. 63. D. Sedin (Aucoin) 1:2.
Djurgarden: Tellqvist; Bouchard, Kronwall…
Vancouver Canucks: Potvin; Öhlund, Hawgood, Aucoin, Lachance, Baron, Helmer, Strudwick, Jovanovski; Morrison, Davidsson, Druken, Scharifjanov, Näslund, Pederson, Holden, D. Sedin, Cooke, Cassels, H. Sedin, Bertuzzi, Schaefer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.