NHL-International-Challenge 1994

Teemu Selänne schiesst in seiner Heimat vier Tore gegen seine Landsmänner. (Getty Images)

Erstmals seit 1990 gastiert die NHL wieder in Europa. Beim NHL International-Challenge-Tournament in Helsinki, verkalkuliert sich der finnische Titelträger Jokerit Helsinki. Im Halbfinal soll Stadtrivale IFK Helsinki besiegt werden um den Final gegen die Winnipeg Jets bestreiten zu können. Mit Jokerits Niederlage gegen IFK, bleibt dem finnischen Topklub der Vergleich mit den NHL-Cracks erspart, am Ende wird Jokerit gar Letzter. Die Jets, mit Teemu Selänne – erstmals mit der Nummer 8 – und Teppo Numminen gewinnen erwartungsgemäss beide Partien gegen die Teams aus der SM-liiga. Für die Jets bleiben die beiden Spiele bis im Januar 1995 die einzigen «Ernstkämpfe», denn kurz nach dem Turnier in Helsinki tritt der Lockout ein. Dafür holt Winnipegs Selänne im Dezember mit seinem Stammclub Jokerit den Europacup-Titel.

(Krein-Archiv)

9. September 1994

Tappara Tampere – Winnipeg Jets 2:8 (1:2, 1:2, 0:4)
Jäähalli, Helsinki. – 7’479 Zuschauer. – SR Gregson, Gauthier/Knox (alle NHL). – Tore: 6. Zhamnov (Selänne, Numminen /Ausschluss Haapsaari) 0:1. 9. Haapsaari 1:1. 16. Selänne (Tkachuk, Zhamnov) 1:2. 28. Drake (Tkachuk, Darryl Shannon) 1:3. 36. Kennedy (Steen, Darrin Shannon) 1:4. 39. Ollila (Ausschluss Haanpää!) 2:4. 41. Selänne 2:5. 53. Selänne (Tkachuk, Zhamnov) 2:6. 55. Emerson 2:7. 56. Selänne (Tkachuk) 2:8. – Strafen: Je 4-mal 2 Minuten.
Tappara Tampere: Halme (Kauhanen); Jutila (2), Isotalo; Laksola, Haapsaari (2); Pavlas, Ollila; Tamminen (2); Haanpää (2), Ojanen, Kulmala; Oijennus, Krykov, Heikkinen; Nurmberg, Vuorivirta, Rautio; Kemppi.
Winnipeg Jets: Cheveldae (O’Neill); Blomsten (4), Numminen; Quintal, Ulanov (2); Kennedy, Darryl Shannon; Quint; Selänne, Zhamnov, Tkachuk; Kennedy (2), Steen, Darrin Shannon; Emerson, Drake, Romaniuk; Domi, Eagles, King; Gilhen.

10. September 1994

IFK Helsinki – Winnipeg Jets 3:5 (2:2, 0:2, 1:1)
Jäähalli, Helsinki. – 8’085 Zuschauer. – Tore: 9. Kapanen (Tuomisto, Arima) 1:0. 12. Drake (Emerson) 1:1. 14. Peltonen (Saarinen) 2:1. 18. Drake (Numminen /Ausschluss Carlsson) 2:2. 25. Eagles (Domi, King) 2:3. 26. Selänne (Tkachuk) 2:4. 50. Tkachuk (Emerson /Ausschluss Domi!) 2:5. 54. Peltola (Hyttinen) 3:5. – Strafen: IFK Helsinki 5-mal 2 Minuten, Winnipeg Jets 6-mal 2 Minuten.
IFK Helsinki: Lindfors (Kimmo Kapanen); Karalahti, Kuznetsov (2); Lehtonen, Saarinen; Kautonen, Munck (2); Carlsson (2), Hyttinen; Laukkanen (2), Sami Kapanen, Peltonen; Järvi, Boyko, Kortelainen; Ahlroos, Peltola, Hede; Tuomisto, Hurme (2), Arima.
Winnipeg Jets: Cheveldae (Beauregard); Blomsten (2), Numminen; Quintal, Ulanov (4); Kennedy, Darryn Shannon; Quint; Selänne, Zhamnov, Tkachuk (2); Emerson, Drake, Romaniuk; Kennedy, Steen, Darril Shannon; Domi (2), Eagles, King; Wilson (2).

TeamSPSUTore
Winnipeg Jets22013:5
IFK Helsinki1013:5
Tappara Tampere1012:8
(Krein-Archiv)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.