EV Zug

EV_Zug_Logo

Gründung: 1953 (Baarer SC), 5. Mai 1967 (Verein, EV Zug), 1998 (AG)
Gesellschafter: EVZ Sport AG
1. Mannschaft: EVZ
VR-Präsident: Hans-Peter Strebel
Geschäftsführer/Manager: Patrick Lengwiler (CEO)
Sportchef: Reto Kläy
Stadion: Bossard Arena (7‘015 Plätze, Baujahr 2010)
Meistertitel: 1998 (1)
Vize-Meistertitel: 1995, 1997 (2)
Cupsiege:
Abstieg in NLB: 1977 (1)
NLA-Aufstieg: 1976, 1987 (2)
Abstieg in 1. Liga: 1982 (1)
NLB-Aufstieg: 1974, 1983 (2)
1. Liga-Aufstieg: 1969 (1)
Champions-Hockey-League: 2014-15, 2015-16, 2016-17 (3)
European-Hockey-League: 1997-98, 1998-99 (2)

Gesperrte Rückennummern:
20– Philipp Neuenschwander (1982 – 1986, 1988 – 1997)
21– Patrick Fischer (1992 – 1997, 2003 – 2006, 2007 – 2009)
33– André Künzi (1990 – 2002)

NHL-Drafts:
Thomas Nüssli (2002, Vancouver Canucks)
Fabrice Herzog (2013, Toronto Maple Leafs)

Bisherige Trainer: Per Bäckman (Sd), Jürg Bosshard, Frantisek Dum (Tsch), Billy Flynn (USA), Peter Gaw (Ka), Dan Hobér (Sd), Derek Holmes (Ka), Björn Kinding (Sd), Jim Koleff (Ka), Rauno Korpi (Fi), Harold Kreis (De/Ka), Doug Mason (Ka/Ho), Andy Murray (Ka), Serge Pelletier (Ka), André Peloffy (Fr/Ka), Jorma Peltonen (Fi), Kent Ruhnke (Ka), Stu Robertson (Ka), Brian Rolin (Ka), Jürg Schafroth, Doug Shedden (Ka), Sean Simpson (Ka), Dany Smit (Ka), Cliff Stewart (Ka), Reto Stuppan, Roland von Mentlen, Walter Wipf


Saison 2016 – 2017

Ausländer: Josh Holden (Ka), Jarkko Immonen (Fi), Carl Klingberg (Sd), David McIntyre (Ka)
Zuzüge: Diaz (Hartford/New York), Haller (Winterthur), Helbling (Bern), Klingberg (Nischni Nowgorod), McIntyre (Lappeenranta)
Abgänge: Bouchard (Rücktritt), Bürgler (Lugano), Sondell (Lugano)

NLA-Erfahrung: 5’746 Spiele
NHL: Erfahrung: 322 Spiele
WM-Erfahrung: 163 Spiele
Olympia-Erfahrung: 23 Spiele

 

Saison 2015 – 2016

 

Zug's Jarkko Immonen ist der 9. WM-Topskorer in der NLA. (Foto: Tomi Hänninen)
Zug’s Jarkko Immonen ist der neunte WM-Topskorer in der NLA. (Foto: Tomi Hänninen)

Wladimir Krutow, Jarkko Varvio, Andrew McKim, Vladimir Vujtek, Dany Heatley, Joe Thornton, Martin St. Louis und Jason Spezza haben eine Gemeinsamkeit mit EV Zug-Neuzugang Jarkko Immonen: Alle neun wurden WM-Topskorer und spielten in der NLA. Neben dem WM-Titel 2011, wurde der 33-Jährige WM-Topskorer, bester WM-Torschütze und ins WM All-Star-Team gewählt. Zu diesem Zeitpunkt spielte der Mittelstürmer im russischen Kazan für AK Bars. In der Kontinental-Hockey-League (KHL) absolvierte der Spielmacher zwischen 2009 und 2015 396 Spiele, dabei buchte er 105 Tore und gab 144 Vorlagen.

2 WM-Medaillen, 2 Olympia-Medaillen, 2 Meistertitel

Für das finnische Nationalteam kommt Immonen in sechs WM-Turnieren und zwei Olympia-Teilnahmen auf 61 Ernstkämpfe. Zur WM-Goldmedaille von 2011 kommen WM-Silber 2014 und zweimal Olympia-Bronze (2010 und 2014) dazu. Auf nationaler Ebene stehen je ein finnischer- und russischer Meistertitel (2009, 2010) in seinem Palmarès. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Mann aus Rantasalmi seine NHL-Karriere bereits hinter sich. In zwei Saisons bestritt der 2002 gedraftete Finne allerdings nur 20 NHL-Spiele für die New York Rangers. Hauptsächlich stand der 181cm grosse und 91kg schwere Rechtsschütze für das Farmteam der Hartford Wolfpack in der American-Hockey-League (AHL) im Einsatz.

Zurück zu den WM-Topskorern, wie erfolgreich waren die WM-Helden in der Schweiz? Heatley, Thornton, St. Louis und Spezza’s Engagements beschränkten sich auf den Lockout, wobei Thornton mit zwei Lockout-Saisons und dem Meistertitel 2005 als erfolgreichster WM-Topskorer der NLA hervorgeht.

Die Bilanz der WM-Topskorer in der NLA

1 .Joe Thornton (Ka, Davos) 2004/05, 2012/13 87 Spiele, 26 Tore, 89 Assists, 105 Punkte
2. Andrew McKim (Ka, Kloten, ZSC Lions) 1999-01 69/32/28/60
3. Wladimir Krutow (SU, Zürcher SC) 1990-92 38/20/29/49
4. Jason Spezza (Ka, Rapperswil-Jona Lakers) 2012/13 28/9/21/30
5. Martin St. Louis (Ka, Lausanne) 2004/05 23/9/16/25
6. Dany Heatley (Ka, Bern) 2004/05 16/14/10/24
7. Jarkko Varvio (Fi, Rapperswil-Jona) 1999/00 22/11/7/18
8. Vladimir Vujtek (Tsch, ZSC Lions) 2005/06 4/0/2/2

 

 

Aufgezeichnet von Michael Krein im Rahmen des EHC Biel Matchflyers.