Schlagwort-Archiv Draft

Von der «Mission Surprise» zur «NHL Mission»

Timo Meier auf dem Weg zum NHL-Draft 2015. (Foto: thehockeynews.com, getty images)

Timo Meier, im Trikot der Halifax Mooseheads, auf dem Weg zum NHL-Draft. (Foto: thehockeynews.com, getty Images)

Am 17. Dezember 2013 wurde Timo Meier in der SRF-Sendung «Mission Surprise» von seinen Familienangehörigen in Halifax mit einem Besuch überrascht. Der damals noch unbekannte Meier wagte sich wenige Monate vorher ins nordamerikanische Eishockey-Abenteuer. An seiner Seite war das Bieler Nachwuchstalent Nikolaj Ehlers, welcher in der SRF-Sendung den perfekten Lockvogel mimte und seit zwei Jahren mit Meier bei den Halifax Mooseheads in der Quebec-Major-Junior-Hockey-League (QMJHL) spielt.

Zwei Jahre nach Meiers Canadian-Hockey-League (CHL) Juniorendraft, der 18-Jährige wurde 2013 als Nummer 12 von den Mooseheads gezogen, steht Meier nun in der Nacht auf Samstag vor dem «richtigen» NHL-Draft. Dabei wird der Junioren-Internationale mit grosser Wahrscheinlichkeit in der ersten Runde gezogen, der Herisauer steht im NHL-Central-Scouting an zehnter Stelle aller «nordamerikanischen» Feldspieler.

Achter Erstrundendraft

Nach Michel Riesen (1997, Nr. 14), Luca Cereda (1999, Nr. 24), Luca Sbisa (2008, Nr. 19), Nino Niederreiter (2010, Nr. 5), Sven Bärtschi (2011, Nr. 13), Mirco Müller (2013, Nr. 18) und Kevin Fiala (2014, Nr. 11) dürfte Meier als achter Schweizer in der ersten Runde im Draft gezogen werden.

«Timo Meier wird in der Nacht auf Samstag als 57. Schweizer NHL-Draft in die Geschichte eingehen»

Der 1,86 Meter grosse und 95 Kilogramm schwere Powerstürmer hat in der vergangenen Saison in 75 Partien 54 Tore, 57 Assists und 111 Punkte realisiert. Sein Körperbetonter Spielstil kommt dem Herisauer auf dem kleineren Spielfeld entgegen. «Ich bin sehr verbissen», sagte Meier.

«Wenn ich ein Ziel habe, bin ich sehr fokussiert und arbeite ich hart. Ich sehe mich als komplettes Paket.» Und wenn Meier heute Nacht in der ersten Runde aufgerufen wird, ist dies keine «surprise», sondern der Startschuss zu einer neuen Mission, der «Mission NHL.»

Drei weitere Schweizer

Gute Draft-Chancen werden auch Verteidiger Jonas Siegenthaler (Nr. 12, European Skaters) und Mittelstürmer Denis Malgin (Nr. 20, European Skaters) eingeräumt, die in der vergangenen Saison bei den ZSC Lions, an der U20- und U18 Weltmeisterschaft (beide wurden ins All-Star-Team gewählt) überzeugt haben. Der Stürmer Pius Suter, der nach zwei OHL-Saisons bei Guelph Storm in die Organisation der ZSC Lions zurückkehrt, kann sich ebenfalls Hoffnungen auf einen Draft machen, er rangiert unter den «North American Skaters» auf Platz 74.

McDavid und Eichel

Als Nummer eins wird der Kanadier Connor McDavid (Erie Otters) vor dem Amerikaner Jack Eichel (Boston University) gehandelt. McDavid gilt als grösstes Talent seit Sidney Crosby (2005). Das erste Draftrecht haben die Edmonton Oilers vor den Buffalo Sabres und den Arizona Coyotes. Die 53. Draft-Veranstaltung geht am 26. und 27. Juni in Sunrise, Florida im BB&T Center über die Bühne.

Alle 56 Schweizer-Draftpicks

2014 2 – Kevin Fiala, Noah Rod
2013 4 – Mirco Müller, Sven Andrighetto, Joël Vermin, Fabrice Herzog
2012 2 – Tanner Richard, Christoph Bertschy
2011 2 – Sven Bärtschi, Gregory Hofmann
2010 2 – Nino Niederreiter, Mauro Jörg
2008 2 – Luca Sbisa, Roman Josi
2007 2 – Yannick Weber, Luca Cunti
2006 3 – Reto Berra, Julian Walker, Juraj Simek
2004 4 – Julien Sprunger, Roman Wick, Peter Guggisberg, Mark Streit
2003 5 – Tim Ramholt, Philippe Seydoux, Kevin Romy, Philippe Furrer, Loic Burkhalter
2002 5 – Tobias Stephan, Emanuel Peter, Daniel Manzato, Patrik Bärtschi, Thomas Nüssli
2001 4 – Beat Forster, Raffaele Sannitz, Martin Gerber, Severin Blindenbacher
2000 6 – Sven Helfenstein, Flavien Conne, Thomas Ziegler, Reto von Arx, Martin Höhener, Arne Ramholt
1999 3 – Luca Cereda, Timo Helbling, Goran Bezina
1998 2 – Julien Vauclair, Adrian Wichser
1997 3 – Michel Riesen, David Aebischer, René Stüssi
1996 1 – Mattia Baldi
1994 1 – Lars Weibel
1993 1 – Patrick Howald
1991 1 – Pauli Jaks
1976 1 – Jacques Soguel

NHL Draft 2011 – Live Blog

NHL Entry Draft 2011

NHL Entry Draft 2011

Live aus St. Paul, Minnesota, USA
Sven Bärtschi als zweithöchster Swiss-Draft ever als Nr. 13 von den Calgary Flames gezogen. Bärtschi löst somit auch Michel Riesen als bisher höchsten „Berner“ Draft (Nr. 14, 1997) ab. Unter den zwölf Draftpicks vor Bärtschi wurden nur Kanadier und Schweden berücksichtigt, Bärtschi wurde noch vor dem erstem Amerikaner, Russen, Finnen und Tschechen gezogen. Ambris Gregory Hofmann musste sich bis in die vierte Runde gedulden, ehe er von den Carolina Hurricanes, nach Daniel Manzato (2002) der zweite Carolina Draft, als Nr. 103 gezogen wurde. Ambris Hofmann ist, nach Pauli Jaks, Baldi, Cereda, Thomas Ziegler und Burkhalter, der sechste Draftpick der Leventiner.

First Round

1 EDM Ryan Nugent-Hopkins (CAN), CE, Red Deer Rebels (WHL)
2 COL Gabriel Landeskog (SWE), LW, Kitchener Rangers (OHL)
3 FLA Jonathan Huberdeau (CAN), CE, Saint John Sea Dogs (QMJHL)
4 NJD Adam Larsson (SWE), D, Skelleftea AIK (SWE)
5 NYI Ryan Strome (CAN), CE, Niagara Ice Dogs (OHL)
6 OTT Mika Zibanejad (SWE), CE, Djurgardens IF Stockholm (SWE)
7 WPG Mark Scheifele (CAN), CE, Barrie Colts (OHL)
8 PHI Sean Couturier (CAN), CE, Drummondville Voltigeurs (QMJHL)
9 BOS Doug Hamilton (CAN), D, Niagara Ice Dogs (OHL)
10 MIN Jonas Brodin (SWE), D, Färjestads BK Karlstad (SWE)
11 COL Duncan Siemens (CAN), D, Saskatoon Blades (WHL)
12 CAR Ryan Murphy (CAN), D, Kitchener Rangers (OHL)
13 CGY Sven Bärtschi (SUI), LW, Portland Winterhawks (WHL)
14 DAL Jamie Oleksiak (USA), D, Northeastern University (Hockey-East)
15 NYR J. T. Miller (USA), LW, USA U18 (USHL)
16 BUF Joel Armia (FIN), RW, Ässät Pori (FIN)
17 MTL Nathan Beaulieu (CAN), D, Saint John Sea Dogs (QMJHL)
18 CHI Mark McNeill (CAN), CE, Prince Albert Raiders (WHL)
19 EDM Oscar Klefbom (SWE), D, Färjestads BK Karlstad (SWE)
20 PHX Connor Murphy (USA), D, USA U18 (USHL)
21 OTT Stefan Noesen (USA), RW, Plymouth Whalers (OHL)
22 TOR Tyler Biggs (USA), RW, USA U18 (USHL)
23 PIT Joseph Morrow (CAN), D, Portland Winterhawks (WHL)
24 OTT Matt Puempel (CAN), LW, Peterborough Petes (OHL)
25 TOR Stuart Percy (CAN), D, Mississauga St. Michael’s (OHL)
26 CHI Philipp Danault (CAN), LW, Victoriaville Tigres (QMJHL)
27 TBL Vladislav Namestnikov (RUS), CE, London Knights (OHL)
28 MIN Zack Phillips (CAN), CE, Saint John Sea Dogs (QMJHL)
29 VAN Nicklas Jensen (DEN), LW, Oshawa Generals (OHL)
30 ANA Rickard Rakell (SWE), LW, Plymouth Whalers (OHL)
103 CAR Gregory Hofmann (SUI), CE, HC Ambri-Piotta (SUI)