• +41 78 ?0? b4 b9
  • mk@eishockeyblog.ch

Schlagwort-Archiv Kevin Schläpfer

Kevin allein im Stadion

Kevin allein im Stadion vom 11. November 2016 – Der Haas hoppelt nach Bern, die SCL Tigers stehen vor den Toren der Stadt. Was der EHC Biel-Bienne Trainer Kevin Schläpfer wohl dazu meint…

Kevin allein im Stadion vom 28. Oktober 2016 – Sieben Niederlagen aus den letzten sieben Spielen… Was ist bloss los mit dem EHC Biel-Bienne? Und wieso ist die Bibel glaubwürdiger als der Blick Sport? «Kevin» weiss es…

Kevin allein im Stadion

Kevin allein im Stadion vom 16. September 2016 – Spylo-Attacke, Fribourg-Gottéron, Saisonstart? Was da wohl «Kevin allein im Stadion» durch den Kopf geht?

Kevin allein im Stadion vom 8. September 2016 – Nachts, wenn das Training längst beendet ist, lässt er seinen Gedanken freien Lauf… E guete Saisonstart mitenand!

Der falsche Goalie und die Kamber Show

Biel gewinnt zum 2. Mal im 3. Heimspiel den Zusatzpunkt nach Penaltyschiessen. Im Gedränge der Katakomben der Kabinengänge wird Biel-Goalie Simon Rytz interviewt. Auf die Frage eines Journalisten «heiter scho mau 3 Penaltys ghäbt» muss sich Rytz kurz hintersinnen, denn der Lysser stand ja gar nicht im Tor!

Meili statt Rytz

Ausgangspunkt für den Lapsus gab die Mannschaftsaufstellung, denn gemäss Matchblatt wurde vor dem Spiel Rytz als Nummer 1 im Spiel gegen den Kantonsrivalen aus Bern gemeldet. Tatsächlich steht aber Lukas Meili von Beginn weg zwischen den Pfosten – doch kaum einer bemerkt den Wechsel – was mir höchst bedenklich erscheint. Es ist als ob man bei einem Date erst nach 2 Stunden bemerken würde, dass die falsche Frau am Tisch sitzt.

Welcher Goaliewechsel?

Teilweise mussten die ganzen Matchberichte, welche während 2 Stunden auf Rytz geschrieben wurden nochmals gründlich revidiert werden – andere fragten wann denn Biel den Torhüter gewechselt hätte oder ob Biel auf das Penaltyschiessen einen Goaliewechsel vorgenommen habe. Selbstverständlich sind mir die Namen der betroffenen Medien entfallen.

Schläpfer wie Hartley?

«Das isch ä Fehler vo dämm wo s Matchblatt gschriebä het, mit so Sache befassi mi nid», sagte Kevin Schläpfer auf die Frage ob Rytz absichtlich als Nummer 1 aufgeführt wurde. Wir erinnern uns an Bob Hartley, seine Mannschaftsaufstellungen sind schon heute Kult, denn seine unkorrekten Matchblätter waren Teil des 7. Meistertitels.

Kamber’s Vorankündigung

Alles andere als eine Irreführung war Oliver Kambers Facebook-Eintrag vor dem SCB-Spiel: «How many fans go to EHCB – SC BERN ?! Are you ready for Kamber’s show?» postete der Facebook-Profil-Verantwortliche des Baselbieters. Kamber’s Worten folgten Taten: Mit einem Zuckerpass war er Vorbereiter des Bieler Ausgleichstreffers, mit einem verwerteten Penalty war er der Vollstrecker beim Penaltyschiessen. Wer war nun der Matchwinner, Torhüter Rytz oder Kamber?

 

Editorial

Editorial im Matchflyer vom 10.12.2011 Biel-Bern

Edito EHC Biel Matchflyer 10.12.2011

Kevin Schläpfer und ein halbes Kilo Käsefondue

Mit 33 Jahren komme ich doch noch zum NLA-Trainings-Handkuss. Biel-Coach Kevin Schläpfer bittet zum Journalistentraining – und wie! Das Training beginnt mit den Starting-tree-Übungen des EHC Biel. Für einige meiner „Kollegen“ war das bereits zuviel. Die Krönung aller war des erwartete „Mätschlen“ gegen Ende der harten Trainingseinheit. Ich selber kröne mich mit zwei Treffern (einen ins Lattenkreuz und einen zwischen den Beinen) gegen Biel’s Elite-A-Keeper, der den gleichen Vornamen trägt wie Coach Schläpfer. Kevin Schläpfer: „dasch jo ä Frächheit!“ Dann folgt der Fondueplausch im Stadionrestaurant. Zu unserer Freude, teilen wir (ein Journalist der Luzerner Zeitung und ich) zu zweit ein Fondue-Cacleau. Der Fondue-Frass entpuppt sich bald „härter“ als das Training selbst. Das Fondue besiegt (das Cacleau leer), werden wir aufgeklärt. Ein Cacleau ist für vier Personen! Zu zweit bodigen wir ein Kilo Käsemischung! Nach hartem Training, hartem Essen folgt eine noch härtere Nacht.