Schlagwort-Archiv Marco Streit

Apéro legt Biel-Goalies flach

Foto: SonntagsBlick vom 12. Dezember 2010, von Michael Krein

Der Spielplan aus Willi Vögtlins Weinkeller (Der Spielplan-General handelt mit Wein) lässt Berner und Bieler innert elf Tagen dreimal gegeneinander antreten. Eine Zumutung? Nein. Das sechste kleine Berner Derby hat alles was ein Derby haben muss: Tore, Checks, packende Zweikämpfe, Emotionen, Provokationen und Leidenschaft. Doch die vielversprechenden Derby-Attribute reichen nur für die ersten 20 Minuten, danach gibts Magerkost bis zur Schlusssirene.

Alles andere als Magerkost gabs für die Bieler schon am letzten Mittwoch anlässlich des Donatoren-Apéros im Hotel Florida in Studen. Vor allem den Bieler Goalies schien der Apéro schwer aufzuliegen. Stammhüter Reto Berra liegt seither krank im Bett und Ersatzmann Marco Streit erwischt einen schwarzen Abend – er spielt schon am dritten Advent den Weihnachtsmann: Das 0:1 serviert er Rüthemann direkt auf die Stockschaufel. Und beim 3:4 kassiert er einen Kwiatkowski-Schuss von der Mittellinie. Beide Treffer sind wegweisend für den Sieg der Stadtberner.

Novum für Meister

Auch Rückkehrer Sébastien Bordeleau (seit September verletzt) hat sich sein Comeback gegen seinen Ex-Club anders vorgestellt und bezeichnet den vierten Berner-Treffer als wegweisend für die zweite Heimpleite gegen den SCB in Serie. Ein Novum für den Meister, denn zwei Siege in Folge konnten die Berner letztmals vor 16 Jahren aus dem Seeland mit nach Hause nehmen.