Schlagwort-Archiv Industriecup

Barcelona am Industriecup?

Banska Bystrica, der junge slowakische Klub aus der Mittelslowakei ist erst sechs Jahre alt, daher der Name «HC ’05 Banska Bystrica», 05 steht für 2005. Für Verwirrung sorgt die Speakerin, welche man als Chrige Nyfeler im Westentaschenformat bezeichnen könnte: «Nöiä Spiustang, Bieu Zwöi, Banska Füf, Ejs», wie? Banska Fünf oder Eins? Ach so, gemeint war wohl Banska ’05 hat bisher ein Tor auf dem Konto?

Mes que un Car

Verwirrend ist es weiterhin, denn vor der Lysser Seelandhalle steht der Mannschaftscar des FC Barcelona. Was jetzt? Barcelona, Banska Bystrica oder Biel? Die Slowaken haben den Spaniern den «alten» Car abgekauft – sogar ein Fussball mit allen Unterschriften der FCB-Stars hat im neuen Bystrica-Car einen schönen Platz. Ob die Slowaken ihren neuen Teambus je umspritzen? Morgen wird der Car in Adelboden für Verwirrung sorgen, denn der «FC Barcelona» testet im Berner Oberland gegen den SC Bern.

EHC Biel – HC Banska ’05 Bystrica 5:1 (1:1,1:0, 3:0)
Seelandhalle, Lyss. – 672 Zuschauer. – SR Eichmann, Kämpfer; Huguet, Wermeille. – Tore: 7. Gerber (Fröhlicher) 1:0. 11. Cesik (Kolba, Cebak/Ausschlüsse Bordeleau, Fröhlicher) 1:1. 28. Ehrensperger (Gossweiler, Gerber) 2:1. 42. Spylo (Wieser) 3:1. 58. Steinegger 4:1. 59:42 Zigerli (Huguenin, Bordeleau) 5:1. – Strafen: je 5-mal 2 Minuten.
Biel: Berra; Preissing, Huguenin; Steinegger, Gossweiler; Wellinger, Fröhlicher; Grieder; Miéville, Bordeleau, Peter; Wetzel, Wieser, Zigerli; Ehrensperger, Haas, Truttmann; Spylo, Beaudoin, Gerber; Leuenberger.

Schwere Jungs am Industriecup

Seelandhalle Lyss, der HC Davos-Car fährt vor, Paul Berri, dienstältester Betreuer aller Ligen und Länder aller Zeiten, entsteigt dem «Stiffler-Car» mit den Worten «wia henders?» Er erzählt vom heutigen Fussballspiel des Schweizermeisters gegen die «schweren Jungs» aus dem Knast in Regensdorf, welches aus Bündner Sicht mit 0:1 verloren ging. «Dia hend a paar ganz schweri Jungs», sagte Berri beindruckt.

Intensives Programm

Das Programm der Davoser ist intensiv. Am Vormittag ein Eistraining in Davos, Fussballspiel in Regensdorf, Industriecup Spiel in Lyss gegen den tschechischen Vizemeister und künftigen Spengler Cup-Teilnehmer HC Vítkovice Steel (1:3). Dann das obligate Nachtessen in Aspi bei Seedorf, die Bündner gastieren anlässlich des Industriecups immer im Restaurant Kreuz, spät Abends die Rückfahrt ins Bünderland. Am nächsten Vormittag folgen gleich zwei Eistrainings in Davos, denn auch die Bündner sind «schweri Jungs.»

HC Davos – HC Vítkovice Steel 1:3 (0:0, 1:1, 0:2)
Seelandhalle Lyss. – 562 Zuschauer. – SR Eichmann, Kämpfer; Huguet, Wermeille. – Tore: 27. Taticek (Reto von Arx) 1:0. 29. Burger (Klimek, Malik) 1:1. 47. Huzevka (Strurc) 1:2. 59. Klimek (Burger/Ausschluss Neher) 1:3. – Strafen: Davos 4-mal 2 Minuten. Vítkovice 11-mal 2 Minuten.