Sven Andrighetto

Sven Andrighetto, 3 Punkte in 3 Spielen für die Montreal Canadiens. (Foto: hfuture)
Sven Andrighetto erzielt drei Punkte in den ersten drei Spielen für die Montreal Canadiens. (Foto: hfuture)

Geboren: 21. März 1993 in Zürich
cm/kg: 178/85
Schiesst: links
Stammclub: EHC Dübendorf
Rückennummern: 42 (2015-16), 58 (2014-15)
Vertrag: 2016-17
Salär: $650’000
Agent: Ritchie Winter
NHL-Draft: 2013, Nr. 86, Montreal Canadiens
NHL-Statistik: 57 Spiele, 9 Tore, 11 Assist, 20 Punkte, 6 Strafminuten
2014-15: 12 Spiele, 2 Tore, 1 Assist, 3 Punkte
2015-16: 44 Spiele, 7 Tore, 10 Assists, 17 Punkte, 6 Strafminuten

Letztes Tor: 29. März 2016 (Detroit)
Letztes Spiel: 13. November 2016 (Chicago)

Sven Andrighetto startet in der National-Hockey-League (NHL) noch besser als Sven Bärtschi (drei Tore in seinen ersten vier Spielen). Der Zürcher NHL-Draft der Canadiens bucht die drei Punkte schon in drei Spielen. Beim Debüt am 6. Dezember 2014 trifft der Dübendorfer gegen die Dallas Stars, am 9. Dezember gegen Vancouver gibt er einen Assist und am 12. Dezember 2014 trifft er gegen die Los Angeles Kings.

Damit ist Andrighetto der 13. Schweizer NHL-Torschütze der Geschichte. Bei den Canadiens ist er nach Mark Streit, David Aebischer, Yannick Weber und Raphael Diaz der fünfte Schweizer Spieler beim kanadischen Original-Six-Team. Die Saison 2015-16 nimmt Andrighetto bei Montreal’s Farmteam St. John’s IceCaps in Angriff.

Am 27. November 2015 erzielen Andrighetto und Alex Galchenyuk je einen Treffer im Spiel (2:2) und je einen Treffer beim Penaltyschiessen gegen die New Jersey Devils. Andrighettos Penaltytor ist das Game-Wining-Goal. Am 12. Februar 2016 erzielt Andrighetto zwei Treffer bei Montreals 4:6-Niederlage in Buffalo.

Andrighettos 9 NHL-Treffer

29. März 2016, Montreal – Detroit, 53:26 (PPG), Jimmy Howard (9. Treffer)

12. Februar 2016, Buffalo – Montreal, Chad Johnson (8. Treffer)

12. Februar 2016, Buffalo – Montreal, Chad Johnson (7. Treffer)

10. Dezember 2015, Detroit – Montreal, 33:21, Petr Mrazek (6. Treffer)

5. Dezember 2015, 31:19, Carolina – Montreal, Cam Ward (5. Treffer)

27. November 2015, Penaltytreffer (GWG), Cory Schneider

27. November 2015, 35:17, Cory Schneider (4. Treffer)

25. November 2015, 4:45, Henrik Lundqvist (3. Treffer)

12. Dezember 2014, Montreal – Los Angeles, 43:59, Martin Jones (2. Treffer)

6. Dezember 2014, Telegramm zum Debüt mit Torpremiere (1. Treffer)

Dallas Stars – Montreal Canadiens 4:1 (1:0, 2:0, 1:1)
American Airlines Center. – 16’098 Zuschauer. – SR  Jackson, Kozari; Heyer, Cameron. – Tore: 12. Eakin (Seguin, Goligoski/Ausschluss Emelin) 1:0. 24. Seguin (Jamie Benn, Daley/Ausschlüsse Pacioretty, Plekanec) 2:0. 40. Seguin (Jamie Benn) 3:0. 43. Andrighetto (Plekanec, Sekac) 3:1. 59. Garbutt (ins leere Tor) 4:1. – Strafen: Dallas 3mal 2 Minuten. Montreal 7mal 2 Minuten.
Dallas: Lehtonen; Klingberg, Demers, Oleksiak, Daley, Horcoff, McKenzie, Jamie Benn, Garbutt, Eakin, Roussell, Sceviour, Jordie Benn, Moen, Goligoski, Fiddler, Cole, Spezza, Seguin.
Montreal: Price; Prust, Gallagher, Plekanec, Parenteau, Tangradi, Manhotra, Weise, Sekac, Galchenyuk, Weaver, Desharnais, Gonchar, Andrighetto (Tor, Eiszeit 11:35), Pacioretty, Emelin, Subban, Gilbert, Markov.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.